Rhabarberblechkuchen mit Streusel


Rezept speichern  Speichern

Quark-Öl-Teig, Quark, Rharbarber und ganz viel leckere Butterstreusel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 04.06.2014



Zutaten

für

Für den Boden:

300 g Mehl
150 g Quark
75 g Zucker
6 EL Öl
6 EL Milch
½ Pck. Backpulver
350 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
5 Stange/n Rhabarber, mitteldick

Für die Streusel:

300 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zunächst den Boden zubereiten. Dazu das Mehl, den Quark, den Zucker, das Öl, die Milch und das Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Diesen dann auf einem Backblech ausrollen und mit der Gabel einstechen. Anschließend die 350g Quark mit Vanillezucker mischen und auf den Teigboden geben. Den Rharbarber waschen, ggf. schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann auf dem Quark ausbreiten. Für den Streuselteig das Mehl, die Butter, den Zucker, Zimt und den Vanillezucker mischen, bis ein fester Teig entsteht. Diesen dann über den Kuchen zerkrümeln. Bei 180 Grad ca. 45-50 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gaelicmoon

Sehr lecker, da wir gerne Käsekuchen essen, habe ich noch einen 500gr Becher Quark mehr genommen und den Vanillezucker angepasst. Und weil ich auch vieeel Rhabarber genommen habe, kamen noch 4 EL Zucker mit rein. Jammi super saftig

22.05.2021 17:52
Antworten
Ohrringel

Das freut mich, danke :)

07.06.2016 10:14
Antworten
anneforever

Mmh, köstlich :)

01.06.2016 16:30
Antworten