Spargel mit Currybutter und gebratenem Zander


Rezept speichern  Speichern

dazu ein Erbsen-Kartoffel-Stampf

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 04.06.2014



Zutaten

für
2 kg Spargel
4 Fischfilet(s), (Zanderfilets á 150 g)
120 g Butter
1 TL Currypulver
Salz
1 TL Zitronensaft
evtl. Zitronenschale, etwas, abgeriebene
2 EL Öl
1 TL Butter
Salz und Pfeffer
800 g Kartoffel(n)
150 g Erbsen, TK
200 ml Milch, erwärmt
Salz und Pfeffer
Muskat
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Spargel schälen und in reichlich Salzwasser mit einem Stich Butter und etwas Zucker in ca. 15 Minuten gar kochen. Butter schaumig schlagen und mit Currypulver, Zitronensaft und Salz vermischen. Auf Klarsichtfolie verteilen und zu einer Rolle zusammendrehen. Im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garkochen. In den letzten 5 Minuten die Erbsen dazugeben und ebenfalls garen.
Kartoffeln abgießen und gut ausdämpfen lassen. Mit der warmen Milch und dem Tl Butter stampfen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für den Zander Öl in einer Pfanne erhitzen. Zander auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite 4 Minuten anbraten. Filets wenden und bei milder Hitze weitere 2 Minuten braten. Spargel aus dem Wasser nehmen, mit der Currybutter belegen. Zander zu dem Kartoffelstampf dazugeben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barolinchen

Hallo Monika, das hat uns sehr gut geschmeckt! Anstelle des Zanders habe ich Schellfischfilets paniert und dazu gebraten. Die Curry-Butter zum Spargel fanden wir sehr lecker, ebenso den Erbsen-Kartoffel-Stampf. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

11.06.2019 19:03
Antworten
garten-gerd

Hallo, Monika ! Einfach nur lecker ! Eine sehr gelungene Kombination aller Zutaten, wovon auch keine fehlen sollte. Für die Butter habe ich übrigens ein etwas schärferes Madras-Curry verwendet; wirklich genial. Vielen Dank für dieses tolle Spargelgericht. Liebe Grüße, Gerd

05.06.2018 20:50
Antworten
löwewip

Hallo Monika, das Gewürz "BLÜTENCURRY" (25 g -Packung) ist bei uns im "W e l t l a d e n" (-Faire Trade-) zu finden, gekennzeichnet als EZA - Produkt und stammt aus kontrolliertem biologischem Anbau (Sri Lanka). Weitere Information: www.eza.cc LG löwewip

19.06.2014 11:05
Antworten
Monika

Hallo Löwewip, es freut mich, das es dir und deinen Gästen so gut geschmeckt hat. Interessant hört sich dein Currypulver an. Woher hast du es bezogen? LG Monika

19.06.2014 07:34
Antworten
löwewip

Hallo Monika, dein Spargel-Zander-Gericht schmeckte uns mit der Currybutter und dem Erbsen-Kartoffel-Stampf hervorragend.- Da aber die Vorliebe für Currybutter verschieden ist, servierte ich sie extra auf den Tisch, und das Zugreifen und Schwärmen war enorm! ! Zur Zubereitung der Currybutter nahm ich ein "Blütencurrypulver". Außer den üblichen Zutaten sind hier feinst zerteilte Blüten von Kornblumen, Ringelblumen u. Schnittlauch beigemischt. (Fotos sende ich nach!) Lieben Dank fürs Rezept und freundlichen Gruß löwewip

18.06.2014 15:46
Antworten