einfach
Eintopf
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Schmoren
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puten-Räuberfleisch vom Blech

schnelle Zubereitung: alle Zutaten mischen, aufs Blech und schmoren

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 289 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.06.2014 461 kcal



Zutaten

für
800 g Putenbrust
2 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
2 große Möhre(n)
250 g Champignons
750 g Kartoffel(n)
1 EL Honig, flüssiger
1 EL Paprikapulver, edelsüß
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
200 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
461
Eiweiß
55,34 g
Fett
9,76 g
Kohlenhydr.
36,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Alle Zutaten putzen, grob zerkleinern und in eine große Schüssel geben. Honig, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Öl dazugeben und alles gut vermischen. Dann auf der Fettpfanne des Backofens verteilen und 200 ml Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 Grad, Umluft: 200 Grad) ca. 45 Minuten garen.
Dazu passt Sour Cream.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wichtelchen69

Hallo zusammen, nach gefühlten 30Mal nachgekocht hier meine 5 Sterne. Vielen Dank für das tolle Rezept...

24.09.2019 14:57
Antworten
Hausfrau1106

Habe diese Rezept jetzt auch schon öfter gemacht, jedesmal richtig lecker. Geht schnell und man kann an Gemüse nehmen was man möchte. Tolles Rezept,danke!

11.07.2019 17:15
Antworten
Binchen0371

angebraten Speck, Rosmarin und etwas Creme fine dazugegeben. Das Wasser hatte ich als angeführte Gemüsebrühe zugefügt. Echt super!

03.07.2019 19:34
Antworten
Binchen0371

ich habe dieses Gericht heute für 5 Personen gekocht. Es war wirklich sehr sehr lecker und habe es mit 5 Sternen bewertet. Nach dem Lesen der Kommentare hatte ich noch angebraten

03.07.2019 19:32
Antworten
phosphoros

Ein wahnsinnig leckeres Rezept! Da ich voll auf die Pilze stehe, habe ich davon mehr genommen und nur die Häfte an Knobi. Genau wie manu-71 mit Brühe angegossen und mit einer Mischung aus Paprika Edelsüß und geräuchertem, sowie Thymian gewürzt. Gen Ende habe ich dann die Flüssigkeit weitestgehend abgeschöpft. Ein großartiger Sud, den man super mit Brot essen kann. Angedickt sicher auch ne spitzen Soße.

18.06.2019 17:46
Antworten
OrangeKatze

Hallo, habe dieses Rezept heute nachgekocht, hab als Fleisch eine Putenoberkeule verwendet, dessen Fleisch ich in Würfel geschnitten hatte. Als zusätzliches Gemüse habe ich noch 2 Paprikaschoten und 1 Fenchelknolle mit aufs Blech gelegt. Skeptisch war ich zuerst wegen dem "Wasser", was man zufügen sollte, aber das Ergebnis hat mich total überzeugt. Meins war insgesamt 1 Stunde im Backofen (die letzten 20 Min mit Alufolie bedeckt), das Fleisch war butterzart und ist absolut saftig geblieben und die Kartoffeln hatten die perfekte Konsistenz erreicht. Das Gemüse war ein bisschen zu weich geworden, die Champignons werde ich beim nächsten Mal als ganze lassen, ich hatte sie geviertelt. Und vielleicht gebe ich beim nächsten Mal das Gemüse einfach erst so 15 min später mit aufs Blech. Geschmacklich war es auf jeden Fall ein Highlight und ich überlege, ob es sogar das diesjährige Weihnachtsessen wird. Liebe Grüsse OrangeKatze

01.11.2015 20:04
Antworten
gabipan

Hallo! Solche "Eintöpfe vom Blech" find ich immer wieder klasse und auch diese Version hat prima geschmeckt. Statt Putenbrust habe ich das gehäutete, entfettete und zerkleinerte Fleisch von einem Rollbraten genommen und mehr vom Gemüse. Sour Cream hatten wir nicht dazu, sondern Salat. LG Gabi

14.03.2015 21:57
Antworten
Patchboy

Rezept ganz gut und lecker, mir haben noch ein paar pfiffige Gewürze gefehlt. Nächstes Mal würze ich etwas kkräftiger

15.02.2015 15:31
Antworten
denni-blue

Hallo, vielen Dank für das Rezept. Einfach schnell und lecker. LG denni-blue PS Fotos sind schon freigeschaltet.

08.02.2015 11:00
Antworten
avaris

Einfach in der Zubereitung und sehr lecker!

19.08.2014 17:40
Antworten