Bewertung
(5) Ø3,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2014
gespeichert: 354 (0)*
gedruckt: 817 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er)
5 EL Mehl
150 ml Milch
2 EL Tomatenmark
100 g Tomate(n), (Datteltomaten)
60 g Champignons
  Olivenöl, oder Rosmarinöl
  Rosmarin
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, rosenscharf
  Olivenöl, zum Braten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst die Eier kräftig verquirlen, bis Eiweiß und Eigelb sich ordentlich vermischt haben und die Masse schaumig wird. Das Mehl und die Milch ebenfalls verquirlen, bis sich alle Mehlklümpchen aufgelöst haben. Die Mehl-Milch-Masse zu den Eiern geben. Dann das Tomatenmark dazugeben, nochmals gut verquirlen, bis sich auch hier alle Klümpchen aufgelöst haben. Zum Schluss etwas Rosmarinöl (ersatzweise Olivenöl) unterrühren und mit Rosmarin, Paprika, Salz und Pfeffer würzen.

Die Tomaten und Pilze waschen. Die Tomaten halbieren oder, je nach Größe, in Scheiben schneiden. Die Pilze mit Stiel in Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, geschnittene Tomaten und Pilze dazugeben und gleichmäßig verteilen. Die Eiermasse gleichmäßig darüber gießen.

Nun das Omelett backen und dabei immer wieder am Rand leicht lösen, damit noch rohe Eiermasse nach unten verlaufen kann. So lange backen, bis das gesamte Omelett fest geworden ist. Es muss nicht gewendet werden. Dadurch, dass man das gebackene Ei immer wieder am Rand löst, um Flüssiges zum Pfannenboden zu leiten, entsteht auch ohne Wenden ein durchgebackenes, festes Omelett – am Boden etwas krosser, an der Oberseite bleiben die Zutaten schön sichtbar. Zuletzt noch, je nach Geschmack, etwas Rosmarinöl und ein wenig Rosmarin über das Omelett geben.