Bratwursttopf mit Kartoffelhaube


Rezept speichern  Speichern

sehr würzig und stark sättigend

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.05.2014



Zutaten

für
1 kg Bratwurst, grobe im Ring
1 kg Kartoffel(n), mehligkochend
100 ml Milch
50 g Butter
Muskat, nach Geschmack
1 EL Butter
1 kg Zwiebel(n)
250 ml Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
1 EL Kümmel
200 g Käse, geriebenen zum Überbacken
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.
Bratwurst am Stück im Ring in einen Bratentopf legen und langsam aber kräftig braten.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Würfel schneiden, Butter in die Pfanne und die Zwiebeln anrösten, mit Brühe ablöschen und den Kümmel dazugeben.
Die Kartoffeln abgießen, in eine Schüssel geben, Milch und Butter zugeben und gut mit dem Kartoffelstampfer zu Kartoffelbrei stampfen. Mit Muskatnuss abschmecken.
Die Röstzwiebeln über die Bratwurst geben. Dann den Kartoffelpüree über die Zwiebeln geben und gleichmäßig bis zum Rand, wie eine Haube, darüber verteilen.
Topf in den Backofen und ca. 20-25 Minuten backen.
Dann Topf kurz aus dem Backofen nehmen, geriebenen Käse drüberstreuen und noch mal für 5-10 Minuten mit Grill weiterbacken, bis sich eine schöne hellbraune Kruste auf der Kartoffelhaube gebildet hat.
Topf aus dem Backofen nehmen. Mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und in Stücke teilen. Topf auf den Tisch stellen. Man kann die Portionen wie Totenstücke entnehmen und auf Tellern servieren.

Ich serviere dazu einen Blattsalat mit Vinaigrette-Dressing. Als Getränk empfehle ich ein Glas kaltes Bier.

Schmeckt super lecker, sieht aber nicht besonders schön aus.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.