No-Pain-Rosenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker, vegan, ei- und laktosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.05.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl (Zopfmehl)
100 g Mehl (Kokosmehl)
½ Würfel Hefe, frische
2 TL, gehäuft Zucker
1 ½ TL, gestr. Salz
350 ml Sojamilch (Sojadrink) (Vanillegeschmack)
70 ml Öl, Bio-Kokosöl (Virgin Coconut Oil, kein Palmin)

Für die Füllung:

2 TL Mandelmus
2 Handvoll Cashewnüsse, gehackt
100 g Orangeat
2 Handvoll Rosinen
1 Handvoll Hagelzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Das Zopfmehl und das Koskosmehl in eine große Schüssel geben. Eine Mulde ins Mehl drücken und den Zucker, die Hefe und etwas Sojamilch hineingeben und die Hefe auflösen. Dann mit etwas Mehl bedecken und ca. 20 Minuten gehen lassen.

Anschließend das Salz und die restliche Sojamilch hinzugeben und alles gut und lange verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Dann die Schüssel mit einem Deckel oder Handtuch abdecken und den Teig ca. 2 – 3 Stunden aufgehen lassen.

Den Teig nochmals gut durchkneten und zu einem großen Rechteck dünn auswallen. Mit Mandelmus dünn bestreichen und nach Belieben Cashewnüsse, Orangeat, Rosinen und Hagelzucker darauf verteilen. Ich mag es gerne, wenn der Teig üppig belegt ist.

Dann den Teig der Länge nach in 2 - 3 Streifen schneiden. Die Streifen über die langen Seiten aufrollen, sodass 2 - 3 lange "Würste" entstehen. Die Würste gleichmäßig in 4 - 5 cm große Stücke schneiden.

Die Stücke senkrecht in eine mit Backpapier ausgelegte Springform stellen, sodass man von oben die Füllung sieht. Die Stücke sollten sich berühren, aber nicht fest aneinander gedrückt werden. Sollte in de Springform noch viel freier Platz sein, fülle ich diesen mit zusammengeknüllter Alufolie so aus, dass die Stücke nicht umfallen können.

Erneut ca. 10 Minuten gehen lassen und anschließend ca. 35 - 40 Minuten im nicht vorgeheizten Backofen bei ca. 170°C Umluft backen. Ich bedecke den Teig während der ersten 30 Minuten mit etwas Alufolie ab, da ich es nicht so gerne braun habe.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.