Carpaccio vom Schweinefilet – Sous Vide gegart


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Sous Vide garen im Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.05.2014



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s)
1 Bund Rucola
1 einige Cocktailtomaten
1 Zitrone(n)
etwas Parmesan, (Späne gehobelt)
Olivenöl, extra vergine
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehe(n)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das gewaschene und sorgfältig parierte Schweinefilet mit Olivenöl bestreichen, salzen und pfeffern, mit den Lorbeerblättern und den in Scheibchen geschnittenen Knoblauchzehen vakuumieren. Im Wasserbad bei 60° 90 Minuten garen.

Das erkaltete Filet in hauchdünne Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, den Rucola und die geviertelten Tomaten auf dem Fleisch verteilen, mit Zitronensaft und etwas Olivenöl beträufeln und mit den Spänen vom Parmesan bestreuen.

Ich besitze keinen Sous Vide-Garer, sondern benutze dafür den Backofen und einen gusseisernen Bräter ohne Deckel. Unabdingbar ist dafür jedoch ein Funkbratenthermometer. Das Wasser im Bräter auf dem Herd auf die gewünschte Temperatur erwärmen und ab in den vorgeheizten Backofen. Durch ständige Überwachung der Temperatur und eventuell geringe Nachregelung ermöglichen mir so eine konstante Wassertemperatur +/- 1°. Die Temperatureinstellung des Backofens sollte vorher getestet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bratpfanne5

spitzenmäßig !!! Selten so etwas Leckeres gegessen

01.08.2022 19:02
Antworten
ramona_pf

❤️ eben gekocht und kann nur sagen TOP 5/5! Alles genau wie beschrieben, gewürzt mit bunten Pfeffer und Räuchersalz 👌🏻 Dazu ein Kräuter Baguette und Blattsalat mit Balsamico Dressing 🤗 Ein Traum 👌🏻 Freund war auch sehr begeistert!

30.08.2021 19:27
Antworten
Thymiane

Ich habe mir tatsächlich für Deine Sous-Vide-Rezepte einen Stick zugelegt, der die Wassertemperatur in einem normalen Kochtopf konstant hält. Der ist gut zu verstauen, weil er nicht so groß ist wie ein kompletter Garer. Zum Pökeln habe ich mir für den Anfang aus der Apotheke zwei Einwegspritzen mit 4 Kanülen gekauft. Die haben mich insgesamt 1,20 € gekostet. Eine Pökelspritze ist bestellt. Die kommt aber erst Ende nächster Woche. So lange wollte ich nicht warten. Wenn meine Versuche geklappt haben, gebe ich Laut.😲 LG Thymiane

08.07.2019 17:32
Antworten
Hollandser

Gerade fertig und kaum noch was da, ein sehr leckeres Rezept und wirklich leicht zubereitet, ganz herzlichen Dank. Ich würde auch 6 Sterne geben

04.01.2018 18:18
Antworten
afuhljahn

Habe das Rezept heute ausprobiert, die Gäste waren begeistert! So simpel mit dem Sous-Vide-Garer! Danke

27.07.2016 23:01
Antworten
Lillifee58

Ach je, tatsächlich, ich habe mich verlesen, panieren, statt parieren. Danke trotzdem für die schnelle Antwort.

27.12.2014 13:56
Antworten
nogikon

Fett - nicht Festt!

26.12.2014 13:26
Antworten
nogikon

...ach so - da wurde scheinbar "pariert" mit "paniert" verwchselt. Beim Parieren werden vom Fleisch Haut, Sehnen und Festt entfernt.

26.12.2014 13:25
Antworten
nogikon

Hallo Lillifee58, das Filet wird weder paniert noch angebraten, sondern wie beschrieben vakuumiert im Wasserbad gegart. Viele Grüße nogikon

26.12.2014 11:54
Antworten
Lillifee58

Ich hätte eine Frage: Womit wird das Filet paniert? Ganz normal mit Mehl, Ei und Paniermehl bzw. Semmelbrösel? Und noch etwas, wird das Filet nach dem Garen noch kurz angebraten?

26.12.2014 11:33
Antworten