Brotspeise
einfach
Frucht
Frühling
gekocht
Gemüse
kalt
Schnell
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deutsche Frühlings-Bruschetta

Herzhaft mit Rhabarber, Rucola und Frischkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.07.2014



Zutaten

für
1 Scheibe/n Brot(e) (Vollkorn-) oder herzhaftes Landbrot
n. B. Kräuterfrischkäse, oder Ziegenfrischkäse mit Kräutern
1 Radieschen, (kann man auch weglassen) in Scheiben.
etwas Rucola

Für das Kompott:

50 g Rhabarber, vorbereitetet gewogen
50 g Erdbeeren, vorbereitet gewogen
1 EL Balsamico, evtl. etwas mehr
1 TL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst das Kompott zubereiten:
Rhabarber in ca. 1 cm lange Stücke schneiden, besonders dicke Stangen halbieren, Erdbeeren grob würfeln. Obst mit 1 EL Balsamico und ca. 1 TL Zucker in einen Topf geben und bei milder Hitze zugedeckt weich köcheln lassen. Wenn zu viel Flüssigkeit verdampft, eventuell noch etwas Wasser/Balsamico zugeben, aber eigentlich sollte das nicht nötig sein. Sobald das Obst weich ist, mit einer Gabel etwas zerdrücken und bei offenem Topfdeckel bei Bedarf noch etwas einkochen lassen. Abkühlen lassen.

1 - 2 Brotscheiben antoasten (muss nicht unbedingt sein), abkühlen lassen, dick mit Frischkäse bestreichen. Kompott darauf verteilen, eventuell mit Radieschenscheiben belegen und Rucola darauf verteilen.

Das Kompott lässt sich prima vorbereiten und der Rest ist fix gemacht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo im Kompott habe ich auf den Zucker verzichtet. Wenn man nicht zuviel Kompott macht geht das auch fix in der Mirkowelle. Das Bruschetta ist echt lecker und nicht sehr aufwendig. Und die Zutaten sind auf jeden Fall harmonisch. Danke für das Rezept LG Patty

17.05.2019 13:10
Antworten
dodith

Nimmt man für das Kompott nur Rhabarber, wird das Brot pikanter.

23.07.2014 12:43
Antworten