Gemüse
Hauptspeise
Käse
Krustentier oder Muscheln
Lactose
Low Carb
Meeresfrüchte
Trennkost
Überbacken
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb-Krabben in Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.07.2014 397 kcal



Zutaten

für
250 g Krabben
400 g Tomaten, passierte
100 g Feta-Käse, light
3 Lauchzwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
20 ml Olivenöl
1 EL Thymian
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
397
Eiweiß
33,71 g
Fett
24,39 g
Kohlenhydr.
9,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Passierte Tomaten in eine flache Auflaufform gießen. Den Feta zerbröseln und über die Tomaten streuen, 5 Minuten im Ofen überbacken, bis der Käse zu schmelzen beginnt.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden, den Knoblauch pressen.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchzwiebeln, den Knoblauch und evtl. den Thymian darin anbraten. Anschließend über den Tomaten und dem Feta verteilen.

Dann die Krabben in der Pfanne kurz anbraten und dann ebenfalls in die Auflaufform geben.

Backofen ausstellen und Auflaufform weitere 10 Minuten darin stehen lassen.

Sehr lecker und sehr sättigend!

Das Rezept ist für 2 Portionen, eine Portion enthält 374 kcal, 45,6 g Eiweiß, 14,9 g Kohlenhydrate, 13,6 g Fett.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aleks79

Super lecker nur weiter zu empfehlen. Haben gleich mehr gekocht und es mit Oregano noch gewürzt. Haben die Krabben durch Garnelen noch ersetzt. Lassen dir gerne 5 Sternchen da ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

08.03.2019 20:33
Antworten
Julinika

Tut mir leid, aber ich fand das jetzt nicht so lecker! Es schmeckt eigentlich nur nach Tomatensoße und sehr säuerlich. Ohne Beilage hätte ich das nicht gegessen. Zum Glück hatte ich falschen Reis dazu gemacht, da ging es dann einigermaßen. Trotzdem habe ich aber die Hälfte der Soße am Ende entsorgt.

21.03.2018 19:46
Antworten
Lollipop66

Ein sehr leckeres und schnell gemachtes Gericht. Wird es auf jeden Fall öfter geben. LG

07.01.2017 17:23
Antworten
Hobbykoch1112

Sehr Lecker :-)

20.09.2016 20:03
Antworten
akosua25

Das war so lecker, echt fabelhaft und sehr sättigend.

04.02.2016 18:21
Antworten
Originelly

Habe dieses Rezept neulich ausprobiert und es ging superschnell und einfach - lecker wars auch :) Nur würde ich die Krabben mit dem Knoblauch und etwas Zitrone (oder gleich mit Kräuterbutter) anbraten. Das nimmt ihnen den etwas penetranten "fischigen" Geschmack. Beim wieder Aufwärmen der zweiten Portion habe ich dann noch etwas Sahne zur Tomatensauce hinzugefügt, das nimmt die Säure ;)

05.10.2015 15:49
Antworten
tias34

Ist schnell gemacht. Es hat uns leider nicht so gut geschmeckt. Nur nach Tomate und den Zwiebeln. Aber Geschmäcker sind ja verschieden.

22.08.2015 12:01
Antworten
sv650

Hi habe das rezept heute morgen gelesen noch garnellen besorgt "essen wir lieber" und heute abend gemacht...super lecker werde ich jetzt öfters zubereiten ...noch etwas mehr harissa und pfeffer "weil mögens gerne herzhaft"echt ein tolles rezept... lg sv650

11.03.2015 21:10
Antworten
SebastianEF

Sehr einfach, schnell und lecker. Habe noch etwas Ingwer gerieben und mit den Frühlingszwiebeln und Knoblauch angebraten. Das hat das ganze noch mal abgerundet :)

22.02.2015 22:19
Antworten
haasesabine

So was von lecker und passt genau in unsere Low-Carb Ernährung. Ich hab aber gleich die doppelte Menge gemacht mit Garnelen anstatt Krabben

03.11.2014 13:33
Antworten