Erdbeermuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 27.05.2014



Zutaten

für
2 m.-große Ei(er)
5 Tropfen Vanillearoma
125 ml Milch
75 g Zucker
½ TL Salz
275 g Mehl
½ EL Backpulver
125 g Erdbeeren
evtl. Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst die Eier schaumig schlagen. Dann Milch und Vanillearoma hinzugeben. Salz und Zucker unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver unterziehen. Als nächstes die Erdbeeren, in Scheiben geschnitten, in den Teig geben (am besten mit einem Löffel). Die Papierförmchen in das Muffinblech stecken und zu 3/4 mit Teig füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15-20 Minuten backen. Wenn die Muffins abgekühlt sind, kann man sie noch mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Meinewenigkeit123

Sehr gelungen und würde dafür gelobt 😄 Butter oder Magarine wären sicher noch besser, hatte nur gerade nichts davon zur Hand.

09.06.2020 09:29
Antworten
Meinewenigkeit123

hab sie eben gebacken und einfach noch 125 ml öl hinzugegeben. Sind noch heiß, aber sie duften schon mal und wirken bisher auch nicht hart 😄 hab nen teil davon als Kuchen im Glas gemacht, bin gespannt 😃

08.06.2020 12:03
Antworten
XAlexandraX

Ich denk da wurd ganz einfach des Fett vergessen :-(

26.07.2014 18:11
Antworten
XAlexandraX

Hallo Verena, ich kann mich dir leider nur anschließen. Schade um die Zutaten. Zu blöd aber auch, das ich deinen Beitrag zu spät gelesen hab. :-(

26.07.2014 17:55
Antworten
Verena01

Hallo, ich habe deine Muffins gestern ausprobiert, und obwohl ich mich strikt an das Rezept gehalten habe sind sie leider ziemlich misslungen, deswegen kann ich das Rezept leider nur als ausbaufähig bewerten. Ich hatte mit der Verarbeitung des Teiges schon ziemliche Probleme, weil die Konsistenz einfach nicht optimal war und er sich ganz schlecht verrühren ließ. Habe mich genau an die Mengenangaben gehalten und dann am Ende viel Teig mít sehr wenigen Erdbeeren vor mir gehabt. Durch die große Menge an Backpulver sind die Muffins im Ofen dann ziemlich aufgegangen, bestanden aber im Endeffekt nur aus einer steinharten Hülle, einer riesigen Luftblase im inneren und marmeladenartigem Erdbeermatsch an den Seiten. Die Muffins-backförmchen und der Muffin an sich ließen sich überhaupt nicht voneinander trennen, so dass beim Versuch des Ablösens entweder der halbe Muffin in der Form kleben geblieben ist oder aber der Muffin überall mit Resten der Papierform beklebt war. Und geschmacklich war es -naja-vorsichtig- sicherlich kein Highlight. Hab sie leider entsorgen müssen. Kann es sein, das du irgendeine Zutat im Rezept vergessen hast, oder sich Fehler in den Mengenangaben eingeschlichen haben? Vielleicht ist gestern bei mir ja auch etwas unerklärliches schiefgelaufen, aber ich glaube einfach dass die Zusammenstellung der Zutaten und die Mengenangaben einfach noch stark optimierungsbedürftig sind. Liebe Grüße

12.06.2014 16:52
Antworten