Rindergulasch mit Wurzelgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.07.2014



Zutaten

für
1 EL Butter
1 Schuss Olivenöl
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Bund Salbei, die Blätter davon
1 kg Rindfleisch
Meersalz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Mehl
2 Pastinake(n), frisch
4 Möhre(n)
1 kleiner Kürbis(se), Butternut-
500 g Topinambur, frisch
500 g Kartoffel(n)
2 EL Tomatenmark
500 ml Rotwein
300 ml Gemüsebrühe
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
5 Zweig/e Rosmarin
1 Knoblauchzehe(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Butter mit etwas Öl in einer Kasserolle zerlassen, die Zwiebel mit den Salbeiblättern 3 - 4 min. darin anschwitzen. Das Gemüse je nach Bedarf putzen und schälen und in kleine Stücke schneiden.

Das Fleisch in dem mit Salz und Pfeffer gewürzten Mehl wenden und zusammen mit dem Gemüse, dem Tomatenmark, dem Wein und der Brühe in die Kasserolle füllen. Gründlich vermischen und mit reichlich frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Salz würzen. Zum Kochen bringen, Deckel auflegen und ab in den Ofen.

Das Fleisch kann 3 - 4 Stunden brauchen, bis es weich ist. Drücken sie auf ein Fleischstück, wenn es mühelos zerfällt, ist das Fleisch fertig. Bis zum Essen können Sie das Ragout bei 110°C im Ofen warmhalten.

Verteilen Sie das Ragout in große Suppenschalen. Vermischen sie die Zitronenschale mit dem klein gehackten Rosmarin und dem Knoblauch und streuen Sie etwas davon unmittelbar vor dem Essen über das Fleisch. Ein überwältigender Duft wird aufsteigen.

Dazu frisches Weißbrot und einen guten französischen Rotwein reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Midkiff

Super lecker, aber wir sind wohl wenig esser, denn es hat bei uns für acht Portionen gereicht. Gruß Midkiff

21.12.2014 10:32
Antworten