Vegetarisch
Vegan
Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schoko-Bananenkuchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

vegan, für 8 Stücke

10 min. simpel 02.07.2014



Zutaten

für
160 g Margarine, vegan
160 g Rohrzucker
130 g Dinkelmehl, oder Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
70 g Kakaopulver
125 g Mandel(n), gemahlen
340 g Banane(n), geschält (ca. 5 Bananen)
250 g Kuvertüre, zartbitter, vegan
1 Banane(n)
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Man kann den Teig sowohl für einen Kuchen, als auch für Cupcakes nutzen. Ich bevorzuge den Kuchen.

Alle Zutaten mit einem Rührgerät zu einem Teig rühren. Die Kuchenform mit Margarine einfetten und den Teig gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Der Kuchen muss ca. 40 Minuten bei 155 Grad backen. Den Kuchen eher etwas länger im Backofen lassen.

Die Schokolade schmelzen und den Kuchen großzügig entweder direkt in der Form oder erst nach dem Herausheben mit der Schokolade bestreichen.
Tipp: Den Kuchen wenden und dann erst mit der Schokolade bestreichen.

Der Kuchen kann noch beliebig, z.B. mit Bananenscheiben verziert werden, die Bananenscheiben am besten vorher noch mit Zitronensaft bestreichen, damit die Bananenstückchen nicht so schnell braun werden. Zum Schluss noch ein bisschen Schokolade über die Bananenscheiben träufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Juliaxoxo

wirklich super lecker :-) ich hab das Rezept für meine Cupcakes verwendet. Hat super geklappt und alle waren begeistert!

11.09.2014 15:49
Antworten
Schawobble

Sind noch im Ofen, aber die Kinder und ich haben schon vom Teig genascht. Mhhh, suuuper lecker. Allerdings nur 40g Zucker. Hatte schön reife Bananen. Denke da kann ich den Zucker nächstes mal sogar ganz weg lassen.
Und ich hab Kokosraspeln anstelle der Nüsse genommen, weil wir die so lieben.

11.01.2016 13:55
Antworten
Schawobble

Wow. Einfach nur lecker. Auch mit Kokusnussraspeln ganz groß. Nächstes mal komplett ohne Zucker. Wir öfter gebacken, ab jetzt.

11.01.2016 14:39
Antworten
Claudia012266

Der Teig war schon mal mega lecker...da ich nur noch 20g Kakao hatte, habe ich 1 Päckchen Schoko Pudding Pulver und 1 Eßl. Schokocreme von Ritter Sport (ähnlich Nutella) dazu gegeben. Da mir der Teig etwas fest vorkam, habe ich noch etwas Alpro Kokosnussmilch mit verrührt. Jetzt backt er im Ofen und duftet herrlich...🍰

28.11.2017 15:35
Antworten
PinguvonBear

Der Kuchen ist der Hammer. Ich habe ihn aber knapp über 60 Min in meinem Ofen bei 155g backen lassen, denn nach nur 40 Min. war der noch flüßig. Ich habe aber die Mengen der Zutaten haargenau wie im Rezept verwendet. Der Kuchen ist saftig geworden, und nicht zu süß. Wow!

04.02.2018 19:03
Antworten
sharinadn

Oh mein Gott, dieser Kuchen ist so super einfach, wahnsinnig schnell gemacht und zum Hineinlegen köstlich!! Ich kann gar nicht fassen, wie saftig und matschig er ist! Habe mich ganz genau an das Rezept gehalten und bin begeistert!

26.04.2018 20:59
Antworten
gilian

Super genial. Hab die Hälfte des Rezeptes genommen, in gefettete Tassen gefüllt und 3 Minuten in die Mikrowelle gestellt. Warm gestürzt und mit Vanille Sauce serviert. Top

02.09.2018 14:38
Antworten