Auflauf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vorspeise
kalorienarm
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cannelloni mit Spinat-Tomatensoße und Lachs

gefüllt mit Blattspinat und Frischkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.58
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.06.2014



Zutaten

für
750 g Blattspinat
1 m.-großes Ei(er)
150 g Frischkäse
12 Cannelloni
500 g Tomate(n), passierte, oder Tomatensoße
1 m.-große Zwiebel(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Salz und Pfeffer
2 EL Butter
1 EL Tomatenmark
4 Port. Lachsfilet(s)
2 EL Olivenöl
1 Kugel Mozzarella
1 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Blattspinat auftauen und gut abtropfen lassen. 400 g davon mit dem Ei und dem Frischkäse vermengen.

Währenddessen Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel zusammen mit dem gepresstem Knoblauch dünsten. Anschließend Tomatenmark hinzugeben und vermengen. Den restlichen Blattspinat in den Topf geben und mitdünsten und die passierten Tomaten oder Tomatensoße hinzugeben. Vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Blattspinat-Frischkäse-Mischung in die Cannelloni füllen und diese in eine Auflaufform geben. Die Soße über den Cannelloni verteilen. Nach Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben, damit die Nudeln nicht zu trocken werden. Den Mozzarella in Würfel schneiden und über der Soße verteilen. Cannelloni für ca. 40 - 45 min. in den Backofen geben.

Währenddessen den Fisch vorbereiten. Mir schmeckt am besten frischer Fisch, den ich dann auf der Haut braten kann. Es funktioniert aber genauso gut mit gefrorenem Lachs. Diesen über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Den Fisch auf der Seite ohne Haut gut salzen und pfeffern und mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern. Gerne auch mit Dill würzen, aber nicht zu viel, damit der Fisch nicht zu intensiv schmeckt, er soll ja als Beilage dienen.

Wenn die Nudeln noch ca. 15 Minuten im Ofen bleiben müssen, langsam etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Fisch auf der Hautseite scharf anbraten und garen lassen. Es macht nichts, wenn die Haut dunkel wird, da sie nicht mitgegessen wird und der Fisch so schonend gebraten wird. Den Fisch einmal wenden, damit die obere Seite auch etwas knusprig wird und den Fisch anschließend auf der Haut fertig garen.

Die Auflaufform aus dem Ofen holen und die Cannelloni auf einem Teller zu dem Fisch servieren. Zum Fisch noch eine Scheibe Zitrone reichen, damit er nach Belieben nachgewürzt werden kann.

Man kann super einen leichten Feldsalat dazu reichen. Das Gericht ist kalorienarm und gut, wenn man etwas abnehmen möchte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KleinerHimbeerTraum

Halli hallo! Ich habe dein Rezept mit meiner Schwester ausprobiert und die größte Problematik bestand im befüllen der Cannelloni....Aaaaaaber das ist nur ein bisschen zeitaufwendig und klappt mit einem Teelöffel meiner Meinung nach besser, als mit einem Spritzbeutel. Wir fanden das Gericht sehr lecker und konnten kaum genug davon bekommen. Vor allem zusammen mit dem leckeren Lachs eine super Kombi! Ich fand es klasse! Lieben Gruß!

08.04.2015 20:44
Antworten
JanaLi1612

Kastanien-Nudelteig? Klingt lecker! Danke:)

27.03.2015 08:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das Rezept wurde unter Verwendung von selbstgemachtem Kastanien-Nudelteig leicht abgewandelt umgesetzt. Es war super, einfach sternenhaft! Gruß veloce50

14.01.2015 21:26
Antworten
beatty

Ich habe das Rezept leicht abgewandelt. Ich wollte den Lachs nicht extra in der Pfanne braten, weil er da meistens so trocken wird. Ich hab ihn 15 Minuten vor Ende der Garzeit einfach obendrauf gelegt, noch einen Rest der Flüssigkeit drüber, die noch über war, und noch ein paar dünne Tomatenscheiben als Abschluss oben drauf gelegt. Nochmal ordentlich gewürzt - fertig! Es hat wunderbar funktioniert und hat sensationell geschmeckt. Wird es bald wieder bei uns geben.

08.08.2014 12:03
Antworten
Grit2010

Habe das Rezept genau so nach gekocht.Lecker! Die Füllung wär bei mir etwas flüssig obwohl ich den Spinat abtropfen lies,das war in der Verarbeitung etwas schwierig.gewürzt habe ich die Füllung mit etwas salz,ohne dem fand ich es etwas fade. Ausederm habe ich den Mozarella durch Schnittkäse ersetzt aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch gemacht! Gibt es wieder!👍

03.08.2014 22:27
Antworten
JanaLi1612

Hi, ja ! Ich habe Ernährungslehre als Leistungskurs gehabt und kenn mich inzwischen gut aus.Abnehmen heisst ja nicht , dass man immer darauf achten soll und nur Gemüse ist. Wichtig ist, dass man auch richtigeMahlzeiten zu sich nimmt, und dieses Gericht ist super. Der Lachs enthält super wichtige omega drei und secha fettsauren und davon viele. nur deshalbt zählt er zu den fettigen Fischen. Aber dadurch , dass es wirklich wichtige Fettsauren sind, trügt der Gehalt an Fett einen. Natürlich kannst du das Gericht auch mit light Produkten nachkochen, aber dann vergleiche am Besten die Nährwert Tabellen, ob der Unterschied auCh wirklich erheblich ist und ob nicht viele Zusatzstoffe hinzugegeben worden sind. Viel Spass :-)

29.07.2014 00:19
Antworten
-SchlemmerLise-

Ist das Rezept wirklich kalorienarm? Nudeln, Frischkäse, Mozzarella... und auch der Lachs ist ja eher ein fettigerer Fisch im Gegensatz zu anderen, oder? Wurden bei Käse und Frischkäse light Produkte verwendet? Sieht auf jeden Fall sehr, sehr lecker aus finde ich!

27.07.2014 20:07
Antworten