Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Geflügel
Pilze
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Räuberfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.05.2014 694 kcal



Zutaten

für
1 kg Putenbrust
250 g Champignons
2 Paprikaschote(n)
140 g Tomatenmark
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
250 g Schinken, gewürfelt
400 g Mozzarella, gerieben
100 g Parmesan, gerieben
½ Bund Koriandergrün
4 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Tabasco
2 TL Brühe
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
694
Eiweiß
71,66 g
Fett
40,38 g
Kohlenhydr.
10,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Pute schnetzeln und zusammen mit der Zwiebel kurz und scharf anbraten, bis das Fleisch anfängt an einigen Stellen braun zu werden. Gehackten Knoblauch hinzugeben und kurz mit braten. Alles in einer Auflaufform geben.

In der Pfanne die Schinkenwürfel anbraten, in Stückchen geschnittene Paprika hinzugeben. Champignons vierteln, hinzugeben und kurz mitbraten. Wenn das Gemüse Wasser zieht, Tomatenmark, Schmand, Sahne, gehackten Koriander hinzugeben. Mit Brühe, Salz, Pfeffer, Tabasco abschmecken. Alles in die Auflaufform zu der Pute geben. Etwas Wasser in die Pfanne geben um den Sud in die Auflaufform zu schwenken. Alles leicht mischen und erst mit Mozzarella und anschließend mit Parmesan bestreuen.

Im Backofen 10-20 Minuten bei 200°C überbacken, bis der Käse anfängt braun zu werden.

Das Rezept ist eine Variante von "Brittas Räuberfleisch", jedoch ohne saure Gurken dafür mit Koriander. Danke für das Original!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bross

Hallo, das Räuberfleisch ist ganz große Klasse! Habe allerdings den Koriander durch Thymian ersetzen müssen! Koriander hatte ich nicht im Hause! Es fehlte auch an Käse, leider! Der Geschmack war trotzdem unschlagbar, einfach oberlecker! Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

26.08.2014 14:23
Antworten