Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Party
Schwein
Schmoren
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Makkaroni-Pfanne mit Cabanossi-Sahne-Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.06.2014 1117 kcal



Zutaten

für
2.500 g Nudeln, (Makkaroni)
Salzwasser
5 Paprikaschote(n), rote
6 Zwiebel(n)
1.500 g Cabanossi
700 g Zucchini
2.000 g Schlagsahne
6 EL Öl
4 Zehe/n Knoblauch
3 EL Petersilie
3 EL Basilikum
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1117
Eiweiß
30,78 g
Fett
68,49 g
Kohlenhydr.
95,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Wasser für die Nudeln aufsetzen. Zwiebeln schälen und würfeln, Zucchini vierteln und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden, zusammen mit dem Öl bei 80 % Herdleistung anbraten.

Zwischendurch das Nudelwasser salzen und die Nudeln kochen, in der Zeit kann man die Sauce weiter zubereiten.

Die Cabanossi halbieren und in Scheiben schneiden und dazugeben. Die Paprika in Streifen schneiden und den Knoblauch fein zerkleinern. Die Hitze auf 60 % stellen und Paprika und Knoblauch zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Danach die Herdleistung auf 40 % reduzieren und die Sahne zugeben.

Das Ganze kann man 5 – 10 Minuten einkochen lassen. Die fertigen Makkaroni abgießen und unter die Sauce rühren, jetzt noch die fein gehackten Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Da ich es heut (wieder) einmal gekocht habe, denke ich auch endlich daran, mal eine Bewertung zu hinterlassen. Dieses Rezept ist seit langem in unseren Favoriten, es ist einfach nur lecker. Und sollten mal Reste bleiben (bei uns nur, wenn ich absichtlich mehr gekocht habe), am nächsten Tag schmeckt es noch besser!

12.08.2017 16:51
Antworten
ohnefer_abc

Da kam ich zu zeitig auf senden. Jedenfalls hab ich die Sahne zu 3/4 mit Milch ersetzt. Hat am Geschmack nichts verändert, ist dafür aber figurfreundlicher.

20.03.2017 13:00
Antworten
ohnefer_abc

Sehr lecker. Hab es aber ordentlich abgewandelt. Habe die Zucchini weggelassen und statt der ganzen Menge Sahne

20.03.2017 12:58
Antworten
Assibaby

Da mein Kind der Meinung ist, Gemüse würde völlig überbewertet und es wäre in diesem Rezept ausreichend Grünfutter in Form von Basilikum und Petersilie enthalten, gab es die Pfanne ohne Paprika und vor allem ohne Zucchini :D. Sie war sehr schnell, was im Alltag ja immer wichtig ist, fertigestellt, sehr würzig und ziemlich schnell verputzt. Gibt es gern mal wieder und dann auch ein Foto. Schöne Grüße Astrid

17.03.2017 16:52
Antworten
HeikeRathjens

Hallihallo, super lecker! Meine Idee dazu ist: den Rest mit Käse überbacken, wenn es denn überhaupt einen Rest gibt. Aber zum aufwärmen ist es perfekt, da ich Berufstätig bin. Liebe Grüße

19.09.2016 08:03
Antworten