Gemüsepfanne Thai-Style mit weißem Spargel


Rezept speichern  Speichern

Spargel mal anders - vegan, unkompliziert und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 14.06.2014



Zutaten

für
500 g Spargel, weiß
2 Zwiebel(n)
250 g Champignons
2 m.-große Paprikaschote(n), rot
1 Stück(e) Ingwerwurzel, ca. 5 cm
2 Knoblauchzehe(n)
1 Stange/n Zitronengras
wenig Öl zum Braten
Teriyakisauce
Sojasauce
1 Glas Mungobohnenkeimlinge, evtl. frische
1 Glas Bambussprosse(n)
200 ml Kokosmilch
n. B. Chilipulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Spargel schälen und das andere Gemüse putzen. Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und Spargel, Paprika und Pilze in mundgerechte Stücke. Den Ingwer und den Knoblauch fein hacken und das Zitronengras in grobe Stücke schneiden (damit man es später wieder rausfischen kann).

Wenig Pflanzenöl in einer Pfanne oder dem Wok erhitzen und das geschnittene Gemüse darin scharf anbraten. Wer frische Sprossen verwendet, gibt diese später zum Schluss dazu. Den Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und die anderen Gewürze dazugeben und mit scharf anbraten.
Die Temperatur etwas herunter schalten und nun mit Teriyakisauce und Sojasauce ablöschen, je nachdem wie salzig bzw. süßlich man es mag. Dann die abgegossenen Sprossen und den Bambus aus dem Glas dazugeben. Die Kokosmilch dazugeben und alles noch mal kurz aufkochen lassen. Das Gemüse sollte schön bissfest sein.

Statt frischem Ingwer und Zitronengras kann man auch je einen leicht gehäuften Teelöffel Pulver verwenden und statt des Chilipulvers natürlich auch frische Chilischoten.

Nichtvegetarier können neben Soja- und Teriyakisauce auch ein paar Spritzer Fischsauce dazugeben.

Zur Gemüsepfanne schmeckt Basmatireis oder ein anderer Duftreis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paletti11

Dieses Gericht klingt traumhaft. Wird der Spargel nur durch das Anbraten und das leichte Köcheln lassen gar??

26.05.2020 18:06
Antworten
meiersusi

Hallo, vielen Dank für das schöne Rezept! Da ich keine Sprossen bekommen habe, habe ich sie durch Mönchsbart ersetzt. Mein Gatte, überzeugter Fleischesser, hat sich nochmal nachgeholt. ;-)

08.05.2020 08:26
Antworten
badegast1

Hallo, gestern gab es bei uns dieses leckere Gericht. Ich habe das Gemüse allerdings ganz klein gewürfelt, weil meine Mäkel am Tisch sonst aussortiert hätten. Zusätzlich kamen noch 3 Stangen Staudensellerie dazu. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

14.06.2019 07:35
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe die Gemüsepfanne diese Woche ausprobiert, war aber nicht so begeistert - ich habe vom Gemüse kaum etwas geschmeckt, der Spargel ging völlig unter, dabei war ich mit Teriyaki- und Sojasauce sehr sparsam. Trotzdem danke fürs Rezept, LG, Bali-Bine

09.06.2019 07:25
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Parmigiana, danke für den Hinweis! Jetzt ist auch der Knoblauch drin. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.06.2017 00:11
Antworten
Calorine78

Ach ja, ich verwende ca. 2 Knoblauchzehen. Aber die Dosis von Knobi ist ja Geschmackssache. Das verwendete Gemüse bzw. die Pilze sind natürlich austauschbar aber ich empfehle wirklich reichlich Spargel zu verwenden, denn so eine asiatische Gemüsepfanne ist eine tolle Alternative zum Klassiker mit Schnitzel mit Hollandaise in der Spargelsaison.

23.03.2016 11:10
Antworten
Calorine78

Stimmt. Der Knoblauch fehlt in der Zutatenliste. Jetzt kann ich es nicht mehr ändern. Den Ingwer und den Knobi hacke ich fein und das Zitronengras in grobe Stücke (damit man es später wieder raus fischen kann) und brate dies mit dem Gemüse scharf an.

23.03.2016 11:04
Antworten
Kasuomi

Was für ein fantastisches Rezept! Leider gab es im Supermarkt heute nur einen Korb mit 1kg Spargel, weswegen ich ihn durch Kaiserschoten ersetzte. Ich muss sagen, dass ich den Spargel Geschmack in diesem Gericht absolut nicht vermisste, die Kaiserschoten aber nicht missen hätte wollen. Außerdem stand im Rezept nicht, wie der Ingwer, das Zitronengras und der Knoblauch (der fehlt übrigens in der Zutatenliste) verarbeitet werden. Wir haben 2 Knoblauchzehen verwendet und alles fein gehackt. Im Nachhinein fiel mir ein, dass diese drei Komponenten eventuell im Ganzen als reine Geschmacksgeber beim Kochen gedacht sind. Ist das korrekt? Eventuell könnte man das genauer erläutern. Meiner Meinung nach war es fein gehackt ideal und hat im Gericht superlecker geschmeckt. Von mir gibt es trotz diesem fehlenden Aspekt in der Beschreibung glatte 5 Sterne und das Gericht wird in die Klassiker-Sammlung für unsere Veggie/Vegan Days aufgenommen :) Danke fürs Teilen!

16.03.2016 22:22
Antworten
Kasuomi

Oh, und statt Champignons haben wir Shiitake Pilze und Edelkräuterseitlinge verwendet – die passten perfekt!

16.03.2016 22:25
Antworten
NatureCook83

ich bin wirklich begeistert! habe deine tolle Gemüsepfanne gestern gekocht. Geht schnell, schmeckt super und sieht auch toll aus! Von mir 5 Sterne für das tolle Rezept LG NatureCook

19.05.2015 07:59
Antworten