Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saure - Sahne Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.11.2004 2559 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl (Vollkornmehl)
170 g Butter
6 EL saure Sahne
1 Eiweiß
Zucker, braun

Nährwerte pro Portion

kcal
2559
Eiweiß
41,34 g
Fett
152,15 g
Kohlenhydr.
253,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vollkornmehl, Butter und saure Sahne gut durchkneten und etwa eine halbe Stunde kühl ruhen lassen. Den gekühlten Teig dann dick ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Eine Seite der Plätzchen mit Eiweiß bestreichen und in braunem Zucker wälzen.

Bei 200°C ca. 8-10 Min. backen, bis sie leicht braun sind.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochBackfee73

Habe dieses Rezept immer mit normalen 405er Mehl gebacken. Mit Vollkornmehl muss ich noch ausprobieren. Einen guten Tipp für alle, die keine Eier vertragen, statt dessen nehme ich Milch und anschließend kommt dann die Deko drauf (also Hagelzucker, Streusel usw.).

16.11.2019 18:58
Antworten
SteffiundAnnie

Soeben ausprobiert , nicht 100 % geglückt , habe auch normales Mehl genommen u leider ( weil ich nicht genau geguckt habe ) zuwenig Zucker drauf gestreut. Gut , als das nächste Mal einfach mehr Zucker u paar Minuten mehr ... sind nicht ganz durch 🤷🏻‍♀️ warum auch immer , waren schon 14 min drin ! Hatte es auch ausgerollt u auf ein Blech gegeben ...

19.12.2018 17:51
Antworten
manele1509

Ich habe jetzt beide Mehlvarianten propiert. Ich muss zugeben, das Backen mit 405er Mehl war besser und die Plätzchen schmecken mir auch einen Tick besser. Verdiente 5 Sterne. Schönen 2. Advent.

08.12.2018 01:14
Antworten
Chicelina

Ich finde gerade besonders gut, dass die Plätzchen NICHT so süß sind! 5 Sterne!

24.11.2018 19:23
Antworten
koche-für-mein-leben-gern

O weh, warum habe ich nur dieses Rezept entdeckt??? Jetzt werden ich vermutlich 10 kg zunehmen über Weihnachten! Phantastisch!!! Habe zur Verzierung Hagelzucker Krokant und braunen Zucker mit Zimt genommen. Ich konnte mir zuerst nicht vorstellen wie der Teig ohne Zucker schmeckt....

05.12.2016 18:31
Antworten
micha123

Hallo, habe heute diese leckeren Plätzchen gebacken. Sie sind einfach spitze. Zubereitung ist total einfach und schmecken tun sie auch sehr gut. Habe sie mit Vollkornmehl gemacht und mit braunen Zucker bestreut. Die gibt es sicherlich jetzt öfters. lg micha123

17.11.2006 17:44
Antworten
DieBranka

Sehr sehr lecker!!! Ich habe allerdings mit Mehl 405 gebacken, ansonsten wie im Rezept. Sehr köstlich, die gibts sicher noch öfter!

04.12.2005 19:59
Antworten
LaraKnopf

Hi Rehkitz das Rezept hört sich super an. War schon seit Tagen auf der Suche nach Plätzchen-Rezepten für die Weihnachtszeit und freu mich endlich fündig geworden zu sein. Werd´s am 2 Advent mit meiner Familie ausprobieren!

01.12.2005 23:46
Antworten
Rick

Hallo zusammen! Das hört sich nicht nur lecker an - das IST auch mega-lecker! Ich habe (aus Verlegenheit und weil erster Versuch) genommen: 250 g Mehl 405 190 g Butter/Margarine 1/8 l Saure Sahne ca. 12 Minuten bei 150°-Heißluft Hätte nicht gedacht, dass ich die sooo gut hinkriege! Vielen Dank für das Rezept! Grüße Rick

28.11.2005 19:41
Antworten
GoldDrache

Hallo rehkitz! Ich mache die Saure-Sahne-Plätzchen fast genauso! Nur nehme ich 500 g Mehl und 175 g Butter bei 5 EL Saurer Sahne! Ich wälze sie nicht in braunem Zucker, sondern in Hagelzucker - lecker! DEIN Rezept will ich nächste Woche ausprobieren - vielen Dank! Liebe Grüße GoldDrache

20.11.2004 16:28
Antworten