Quarkstollen mit Marzipan und Aprikosen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.11.2004



Zutaten

für
375 g Quark (Magerquark)
3 EL Milch
3 Ei(er)
425 g Butter
175 g Zucker
1 Eiweiß
2 Pkt. Vanillezucker (Bourbon)
1 Prise(n) Salz
800 g Mehl
150 g Mandel(n), gehackte
½ Pkt. Backpulver
150 g Aprikose(n), klein geschnittene getrocknete
300 g Marzipan - Rohmasse
100 g Walnüsse, gehackte
5 EL Likör (Aprikosen - oder Orangenlikör)
Mehl, für die Arbeitsfläche
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Quark, die Milch, die Eier, 300g Butter, den Zucker, Vanillinzucker und Salz verrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver unterkneten.
In einer extra Schüssel die restlichen Zutaten verrühren und ebenfalls mit in den Teig kneten.
Ich teile den Teig meistens auf 4 gleichmäßig große Stücke auf und forme daraus vier Stollen. Habe aber auch schon 2 größere Stollen daraus gemacht.
Die Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 - 200 °C ca. 70-80 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Den fertigen Stollen aus den Ofen nehmen und mit zerlassener Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ladymarian

Wie wird denn das Ei dazugegeben? Erst Eigelb, dann Eischnee?

23.11.2018 19:06
Antworten
Yujinko

Hallo, geschmacklich sehr fein, leicht zu backen. Wenn ich jetzt noch gewusst hätte,wann und wie das Eiweiß verwendet wird, dann wär er sicher auch etwas lockerer geworden. Danke Yujinko

01.12.2015 07:09
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, durfte ja als Wichtelkind *g* Deinen Stollen probieren und finde ihn supiiii. Vorallem Männe und Sohnemann sind begeistern, zum einen weil der Stollen so toll nach Marzipan schmeckt und zum anderen weil kein Zitronat und Orangeat drin ist. Das Rezept kommt auf meine Weihnachtsbackliste... Merci und Grüßle s'Mäusle :-)

06.12.2010 13:04
Antworten
Andakachi

Halo Micha, na wenn der Stollen so schmeckt wie er duftet :-)...mhhh. Hab den Stollen mit Walnüssen gabakcen, allerdings ohne Marzipan....mögen meine leider nicht so gerne. Tolles Rezept.....Sternchen und Bild folgen! Ganz liebe Grüße von andakachi

20.11.2010 21:25
Antworten
steph483

Hallo Micha, das Rezept klingt lecker und ich würde es gerne für Weihnachten backen. Ist es ein Stollen den man gleich essen sollte oder muss er lagern? Nur damit ich schonmal weiß wann ich ihn backen sollte... Gruß Steph

08.08.2010 20:43
Antworten
Miss-Golightly

Also jetzt doch nicht auf Vorrat backen?! Ich dachte das machen Sie immer? Haben die denn dann nicht mehr geschmeckt?

11.11.2011 12:05
Antworten
keksle

huhu, habe das rezept ausprobiert. fand es ganz lecker, nur mein schatz war nicht so sehr begeistert. allerdings habe ich aprikosen und marzipan (menge habe ich auch erhöht) in die mitte als rolle gemacht und den teig drum herum geformt.

10.12.2007 19:13
Antworten
ladypfeffer

Super Rezept. Hab 6 kleine Stollen draus gemacht. Werde ein aar davon verschenken. Schmeckt echt extra lecker!!! Lg ladypfeffer

05.12.2006 10:03
Antworten
bausti

Habe normale Nüsse genommen. Schmeckt prima. KLASSE Glg Anneli

20.11.2004 14:40
Antworten
Katharina30

Hallo Micha123, vielen Dank für das Stollenrezept. Endlich mal eins ohne Zitronat und Orangat. Die Walnüsse werde ich durch Mandeln ersetzen oder einfach weglassen, falls es dann zuviel Mandeln werden. Dann habe ich auch einen Stollen, den ich essen kann. Liebe Grüße Katharina

20.11.2004 09:17
Antworten