Bandnudeln mit Pfifferlingen in Rosmarinsahne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (61 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.05.2014 605 kcal



Zutaten

für
500 g Pfifferlinge
1 EL Öl

Für die Sauce: (Rosmarinsahne)

1 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 EL Butter
100 ml Weißwein oder 100 ml Wasser mit 2 EL Balsamico bianco
250 ml Sahne
2 EL Rosmarin, frischer, fein gehackt

Außerdem:

500 g Bandnudeln, grün oder weiß
Salz und Pfeffer
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
605
Eiweiß
20,62 g
Fett
14,69 g
Kohlenhydr.
92,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Pfifferlinge putzen und größere Pilze zerteilen.

Frische Rosmarinnadeln hacken.

Für die Rosmarinsahne die Zwiebel in der Butter anschwitzen, nicht bräunen. Mit dem Wein oder Wasser-/Essiggemisch ablöschen, Rosmarin nach Geschmack zugeben und sehr gut einkochen. Rosmarin zunächst vorsichtig dosieren, kurz kochen lassen, abschmecken und evtl. mehr Rosmarin zugeben. Die Sahne unterrühren und erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bandnudeln im Salzwasser al dente kochen.

Öl erhitzen, nach Geschmack etwas Butter zugeben, die Pfifferlinge darin ca. 5 Minuten anbraten.

Die Nudeln auf Tellern anrichten, die Rosmarinsahne darüber gießen und die Pfifferlinge darauf verteilen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisbaerbonzo

Sehr lecker, wir haben nur etwas mehr Brühe, etwas weniger Sahne und ein wenig Nudelkochwasser in die Sauce getan. Das wird es bald wieder geben mit einem knackigen Salat. Danke, Eisbär

20.09.2022 11:44
Antworten
wackime

Sehr sehr lecker, ich habe es genau nach Rezept zubereitet. 5*

20.09.2022 10:32
Antworten
wee2de

Sehr lecker, aber für uns viel zu wenig Soße. Das nächste Mal mit doppelter oder dreifacher Soße.

13.11.2021 16:51
Antworten
Spickel16

Wir essen gerne Pilze und besonders gerne Pfifferlinge. Auf der Suche nach einer neuen Idee sind wir auf Dein Rezept gestoßen. Hat uns gut geschmeckt und wird es wieder geben. Volle Punktzahl..

12.09.2021 19:49
Antworten
mrxxxtrinity

Lecker und erstaunlich viel Kochgeschirr, was man dafür braucht. Ich fand nur, auch an die Pilze muss Salz und Pfeffer.

11.08.2020 20:47
Antworten
garten-gerd

Hallo, dodith ! Hätte nicht gedacht, daß ich so schnell an frische Pfifferlinge komme. Da mußte ich gestern einfach zuschlagen :-) . Deine Rosmarinsauce schmeckt wirklich phantastisch. Ich habe allerdings die Hälfte der Sahne durch Crème fraîche ersetzt, da noch ein Rest vorhanden war. Außerdem konnte ich es mir nicht verkneifen, die Pilze in ein paar ausgelassenen geräucherten Speckwürfeln zu braten und mit Pfeffer und Salz zu würzen. Auch die grünen Bandnudeln waren dazu die optimale Beilage. Einfach nur lecker ! Ein Foto zu deinem Rezept ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

29.05.2014 20:45
Antworten
garten-gerd

Hallo, dodith ! Hört sich wirklich sehr lecker an. Würde ich auch gerne mal nachkochen. Sag mir bitte nur noch, wann der Rosmarin zum Einsatz kommt. Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, Gerd

19.05.2014 20:04
Antworten
dodith

Oh, verflixt, das habe ich übersehen: Mit Weißwein ablöschen, dann den Rosmarin (1-2 EL, nach Geschmack) zugeben und einkochen lassen.

23.05.2014 11:56
Antworten
garten-gerd

Hallo, dodith ! Nochmals vielen Dank für deine schnelle Antwort . Wird sofort nachgekocht, sobald ich frische Pfifferlinge ergattern kann. Liebe Grüße, Gerd

23.05.2014 12:54
Antworten
dodith

Nochmal der Text zum Rezept, angepasst an die Fragen, die aufgetaucht sind. Ich hoffe, so weit oben wird er leicht gefunden: Pfifferlinge putzen und größere Pilze zerteilen. Frischen Rosmarin hacken. Für die Rosmarinsahne die Zwiebel in der Butter anschwitzen, nicht bräunen. Mit dem Wein oder Wasser-/Essiggemisch ablöschen, Rosmarin nach Geschmack zugeben und sehr gut einkochen. Rosmarin erstmal vorsichtig dosieren, kurz kochen lassen, abschmecken und evtl. mehr Rosmarin zugeben. Die Sahne unterrühren und erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bandnudeln im Salzwasser al dente kochen. Öl erhitzen, nach Geschmack etwas Butter zugeben, die Pfifferlinge darin ca. 5 Minuten anbraten. Die Nudeln auf Tellern anrichten, die Rosmarinsahne darüber gießen und die Pfifferlinge darauf verteilen.

29.07.2014 06:51
Antworten