Spaghetti auf sizilianische Art


Rezept speichern  Speichern

ein leckeres, schnelles Sommergericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.05.2014



Zutaten

für
3 Zehe/n Knoblauch
9 EL Olivenöl
5 Scheibe/n Weißbrot, altbackenes
½ Bund Petersilie, gehackt
500 g Spaghetti
Salz
50 g Butter
Parmesan, frisch gerieben nach Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Spaghetti in Salzwasser al dente garen. Wenn sie fertig sind, abgießen, im Topf lassen und die Butter hinzugeben.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen, mit der flachen Seite eines Messers etwas andrücken (ich schneide die Zehen auch gern in Würfel) und in Olivenöl braten, bis der Knoblauch goldgelb wird. Wenn man möchte, kann man den Knoblauch aus dem Öl herausnehmen, damit er nicht bitter wird. Ich nehme ihn nie raus und es schmeckt trotzdem immer super.

Die Rinde vom Weißbrot entfernen und das Brot gut zerbröseln. Dann die Brotkrümel im aromatisierten Olivenöl goldbraun rösten. Die gegarten Spaghetti direkt in die Pfanne geben, durchschwenken und gut mit den gerösteten Bröseln vermengen. Die Petersilie untermischen.

Die Spaghetti anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ffm-cilla

Hallo, das mag ich. Einfache Zutaten und einfach nur lecker. Wurde gespeichert, das wird es bei uns oft geben. Rezept ist auch Campingtauglich.

29.07.2021 08:37
Antworten
jana4

Hollala, war das lecker! Beim nächsten Mal würde ich die Knoblauchwürfel doch vorübergehend herausnehmen und dann das Brot rösten. Manche wurden doch sehr dunkel. Alles in allem aber dennoch köstlich. Und es roch wie beim Italiener! Danke!

18.06.2021 18:12
Antworten
Alexander-Ondereyck

Habe das ganze mit einem bisschen Chili verfeinert hammergeil😋😋😋

21.12.2020 15:44
Antworten
Kochgoetz

Extrem lecker, bringt Abwechslung in das sonstige Pastaallerlei. Sohn war erst enttäuscht weil es fleischlos gibt...war dann sehr begeistert. Ich hab frisches Toastbrot genommen, da kein altes da, Rinde mit verwendet, Rest kleingebröselt noch etwas Salz ins Öl....super lecker, 5* von uns.

20.11.2020 18:09
Antworten
SabiBony

Hallo, kurze Frage: Soll das Brot zerbröselt werden, so dass es semmelbröselartig ist oder in grobe Stücke gebrochen, wie auf dem Foto? Dankeschön :)

30.10.2020 12:22
Antworten
fusselzecke

Ist mit "etwas Butter" wohl die gesamten 50 g gemeint?

29.06.2020 11:19
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo fusselzecke, damit sind die gesamten 50 g gemeint. Ich habe es jetzt eindeutiger formuliert. Wenn Dir das zu viel ist, kannst Du sicher auch weniger nehmen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.06.2020 11:49
Antworten
Probekochen17

Gestern habe ich dieses Rezept umgesetzt und das Ergebnis ist wirklich ansprechend. Einfach in der Handhabung und sehr übersichtlicher Ablauf. Geschmacklich wirklich gut. Allerdings habe ich das Ganze noch mit circa 120 gr Gambas (TK) verfeinert, indem ich diese mit dem Knoblauch angebraten habe. Jederzeit wieder und somit von mir volle Bewertung.

29.06.2020 10:35
Antworten
annatobi81

Ich mache ganz oft für die Kinder übrig gebliebene Spaghetti, mache da immer Bröckchen dazu aber in Butter angebraten... eigentlich kommen die bröckchen in Kartoffelknödel 😄

29.06.2020 09:33
Antworten
Parmigiana

Hallo, auch im Winter sehr lecker. Ich habe für bronzegezogene Basilikumspaghetti nach einem möglichst einfachen Rezept ohne Sauce gesucht, in dem die Nudeln schön zur Geltung kommen. Dieses war perfekt dafür. Lieben Dank parmigiana

05.01.2020 18:01
Antworten