Vegane Topfentaschen

Vegane Topfentaschen

Rezept speichern  Speichern

Blätterteig-Gebäck mit Quark-Füllung, laktosefrei, eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.05.2014



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, veganer aus dem Kühlregal
500 g Sojajoghurt (Joghurtalternative) (Vanillegeschmack)
n. B. Zitronenschale
n. B. Salz
etwas Margarine, vegane oder Pflanzensahne oder Olivenöl
n. B. Zuckerguss oder Puderzucker
evtl. Beeren nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Am Vorabend ein Sieb mit viel Küchenpapier oder einem sauberen, nicht zu dicken Geschirrtuch auslegen und in eine Schüssel hängen. Den Sojajoghurt einfüllen und mindestens über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Dabei verliert der Joghurt an Flüssigkeit, sodass er eine quarkähnliche Konsistenz bekommt. Der Vorgang kann durch die Zugabe von wenig Salz verstärkt bzw. beschleunigt werden. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, nicht zu viel Salz zu verwenden - man darf es nicht herausschmecken!

Am nächsten Tag den Blättertag ausrollen und in Quadrate schneiden. Den "Quark" nach Belieben mit abgeriebener Zitronenschale verfeinern und auf jedes der Quadrate in der Menge beliebig verteilen. Man sollte nicht die gesamte Menge für eine Packung Blätterteig verwenden!

Je nachdem, wie viel man auf den Teig gibt, kann ich aber nicht versichern, dass es für zwei Packungen Blätterteig reicht - bei mir reicht für 2 Packungen. Die Ecken der Quadrate nach oben falten und gut zusammendrücken. Mit zerlassener veganer Margarine, Pflanzensahne oder Olivenöl bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 - 15 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Je nach Geschmack mit Zuckerguss oder Puderzucker garnieren.

Natürlich kann man auch Natur-Sojajoghurt oder auch selbst gemachten verwenden, und diesen selbst aromatisieren. Diese Arbeit werden sich aber sicher die wenigsten machen, daher habe ich hier die einfachere und schnellere Variante angegeben.

Selbstverständlich lassen sich aus dem Teig nicht nur Taschen formen, sondern auch Zöpfe, kleine Quarkteilchen, z. B. Mit Früchten versehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.