Braten
fettarm
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Paleo
Pilze
Schmoren
Sommer
Trennkost
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leichte Champignon-Spargel-Spinatpfanne

kalorienarm, kettarm, vegetarisch, vegan, WW-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.05.2014 60 kcal



Zutaten

für
100 g Spinat, junger
100 g Champignons, weiße
100 g Spargel, weißer
½ Knoblauchzehe(n)
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, vegane
1 Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer
evtl. Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
60
Eiweiß
8,19 g
Fett
0,79 g
Kohlenhydr.
3,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Champignons schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch klein hacken und die Spargelstangen halbieren. Alles ohne Öl mit dem Spinat in eine beschichtete Pfanne geben.

Das Gemüse anschwitzen und 1 gehäuften TL Gemüsebrühe hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, einem Spritzer Zitronensaft und evtl. etwas Chilipulver abschmecken.

Ich finde das Rezept gut als Hauptspeise aber man kann es natürlich auch als Beilage oder evtl. auch mit Bandnudeln servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, das Rezept fand ich gut. Die Champignons habe ich nicht geschält, dafür aber den Spargel. Lecker und leicht! parmigiana

17.06.2018 20:24
Antworten
FrauWerwolf

also lecker war's - aber viel zu wenig. Ich hatte das Gemüse für uns beide verdreifacht und noch Nudeln dazu eingeplant, aber da war so wenig im Topf, daß ich noch Schafskäse und Pinienkerne mit reingegeben habe. Damit war das Rezept leider nicht mehr das Originalrezept, aber eine sehr gute Anregung fürs Aufpimpen. Danke.

13.05.2018 16:38
Antworten
Nymphadora

Liebe Laura, was ich nicht ganz verstehe: wieso muss man denn Champignons schälen? Ich werde die mal so lassen und in Scheiben schneiden und so ausprobieren. LG Angi

09.04.2018 12:08
Antworten
KHM1980

Liebe Laura, das Rezept hat mich anfangs etwas verwirrt - keine Flüssigkeit o.ä. was beispielsweise bei der Zubereitung im Backofen ja den Spargel gart. Ich hatte daher etwas Bedenken, dass der Spargel nicht richtig gar wird, aber das war unbegründet. So einfach, so unfassbar lecker... und so wenig Kalorien! Diese Variante wird es bei uns ganz sicher öfter geben. Ganz herzlichen Dank!!

19.04.2017 09:01
Antworten
Neonfox

Sehr lecker :) Danke!

03.03.2017 13:19
Antworten
Judy-Summer

Ich habe das Rezept schon sehr oft nachgekocht und fand es immer wieder lecker. Ich freue mich schon jetzt auf die Spargelzeit, damit ich es wieder kochen kann. Ich habe zwei verschiedene Varianten dazu ausprobiert: einmal mit einer Dose Tomaten am Ende darüber geben und einmal mit einem Schuss Soja Cuisine Beide Varianten sind sehr lecker. Der Spritzer Zitronensaft darf nicht fehlen, der ist geschmacklich perfekt und durch das Vitamin C lässt sich das Eisen aus dem Spinat besser aufnehmen.

15.01.2016 18:14
Antworten