Blumenkohl-Rote Linsen-Kokos-Püree


Rezept speichern  Speichern

low carb, slow carb, Logi, Montignac, lactosefreie Alternative zu Kartoffelpüree

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.06.2014 683 kcal



Zutaten

für
1 kl. Kopf Blumenkohl, (ca. 600g)
1 Tasse Linsen, rote, (100-150g)
1 Tasse Wasser
½ TL Salz
1 Tasse Kokosmilch, (100-150ml)
1 Stevia - Tablette
n. B. Salz
n. B. Chiliflocken
n. B. Knoblauchpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
683
Eiweiß
39,77 g
Fett
28,06 g
Kohlenhydr.
64,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Linsen in frischem, kalten Wasser einweichen. Blumenkohl waschen und inklusive Strunk (holzigen Teil abschneiden) grob in Stücke schneiden. Linsen in einem Sieb mit klarem Wasser waschen.

Linsen, Blumenkohl, Salz und Wasser in einem Topf aufkochen und abgedeckt für ca. 15-20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Linsen und der Blumenkohl weich sind. Dies ist dann der Fall, wenn man die Blumenkohlstücke leicht mit einer Gabel auseinander brechen kann. Ggf. etwas Wasser nachgießen. Deckel abheben und restliches Wasser für ca. 5-10 Minuten abdampfen lassen. Blumenkohl und Linsen zusammen mit der Kokosmilch und einer Stevia-Tablette (o. ä.) pürieren. Mit Salz, Chili und Knoblauch-Pulver abschmecken.

Tipps:
Wenn das Püree zu flüssig ist, kann man es z. B. mit etwas Guarkernmehl oder Konjac-Mehl kalorien- und KH-frei andicken.
Bei diesem Rezept kommt es nicht genau auf die jeweiligen Anteile an - alle Angaben können nach Belieben variiert werden.

Nährwerte pro Portion (300g Blumenkohl, je 50g Linsen und Kokosmilch):
kcal: 288,5
kJ: 1204,5
Eiweiß (g): 19,5
Fett (g): 8,2
KH (g): 31,8
BE: 2,6



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jeckepänz

Wir haben das Püree schon öfters gemacht . Bei uns kommen immer noch ein 2 bis 3 gekochte Kartoffeln mit drunter. Dadurch wird es schön sämig.

16.12.2020 14:34
Antworten
MarieOh

Ich habe statt des Pürees eine Suppe gemacht und es war super lecker! Habe mehr Kokosmilch genommen, um es auf die Konsistenz einer Suppe zu bekommen. Als Suppeneinlage gab es Mangold und Blätter der Roten Bete aus dem Garten. In der Pfanne angebraten und einfach in die Mitte des Suppentellers getan. Hat sehr gut zusammengepasst. Werde ich auf jeden Fall öfters machen! :)

16.08.2020 21:31
Antworten
schmiedefix

Das Püree ist sehr lecker. Man muss allerdings noch ein bisschen an der Würze tun. Meinem hat als Beilage zu einem gebratenen Biolachsfilet ein wenig Zitronensaft, frische Peperoni und frischer Koriander gut getan.

21.08.2019 20:45
Antworten
Linay

Hat mir sehr gut geschmeckt! Hab dazu gegrillte Würstchen gegessen, statt Stevia hab ich ein bisschen Xucker dazugetan. Vielen Dank für das tolle Rezept, wird es nun häufiger geben 😊

20.06.2019 17:36
Antworten
namaste63

Sehr leckeres Püree, was es ab jetzt häufiger geben wird.Allerdings habe ich Stevia weggelassen und ordentlich mit Chiliflocken gewürzt. Kokosmilch gibt dem Püree einen besonderen Geschmack!!

19.06.2019 20:05
Antworten
karaberlin

Hallo, hab`s auch grad nachgekocht - und muss sagen, bin total begeistert !!! Und Greti: Genau wie bei dir war`s auch nicht lachsfarben, aber das liegt sicher daran,dass ich zuwenig rote Linsen - die geben ja die Farbe - genommen habe. Nächstes Mal erhöhe ich einfach den Anteil der roten Linsen und dann wird`s wohl klappen.. Übrigens waren bei mir noch schöne bissfeste Stücke des Strunks drin und das finde ich auch lecker. Viele Grüße

31.08.2014 16:33
Antworten
Gretsi

Hallo zusammen, ich habe das ganze gestern Abend ausprobiert und bin total begeistert! Es hat richtig, richtig gut geschmeckt. Wenn ihr Angst vor zu krassem Blumenkohl-Geschmack habt, kann ich Euch beruhigen. Wenn man es nicht weiss, dann schmeckt man es überhaupt nicht!!! Anstatt Stevia habe ich allerdings Rohrzucker genommen, klappt auch super. Mein Püree wurde jedoch nicht so schön zart lachs farben, sondern eher gräulich. Woran kann das liegen?? Viele Grüße

05.08.2014 11:00
Antworten
sterntaler77

Hallo Gretsi, auf deinem Bild sieht das super lecker aus. Was hast du genau alles für Zutaten genommen? Schönen Gruß sterntaler

24.05.2016 14:59
Antworten
isa-baerchen

Dankeschön :) Freut mich, wenn es geschmeckt hat. Ich denke der Farbunterschied könnte an den Linsen liegen - oder an der Belichtung des Bildes :D

24.01.2017 07:57
Antworten
backblubber

Bei mir war die Konsistenz breiartig (habe es nicht weiter verdickt) und fand es lecker. Danke für das Rezept!

08.07.2014 20:50
Antworten