Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2014
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 255 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.10.2006
1.259 Beiträge (ø0,28/Tag)

Portionen

Zutaten

1 m.-große Kartoffel(n) (125 g)
120 g Butter, weiche
Ei(er) (Größe L), zimmerwarm
125 ml Milch, zimmerwarm
2 EL Milch, zimmerwarm
125 ml Buttermilch, zimmerwarm
1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck.Trockenhefe
650 g Mehl
35 g Zucker
4 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
40 g Rosinen
  Butter für die Schüssel und Form
  Mehl für die Arbeitsfläche
2 EL Zuckerrübensirup
1 EL Zimtpulver
70 g Puderzucker
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffel mit Schale ca. 20 Minuten weich kochen, abgießen und pellen. Mit einer Gabel zu einem glatten Brei zerdrücken. Solange der Kartoffelbrei noch warm ist, 60 g weiche Butter hinzufügen. 125 ml Milch, Buttermilch, Hefe und das Ei zugeben. Alles sehr gut vermischen.

In einer großen Schüssel Mehl, 35 g Zucker, Salz und Rosinen mischen. Die Kartoffelmasse hinzugeben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes alles gut vermischen. Dann auf der Arbeitsfläche ca. 5 Minuten kräftig durchkneten, bis der Teig glatt und elastisch ist und beim Kneten Blasen wirft.

Die Teigschüssel mit Butter ausstreichen und den Teig in die Schüssel legen. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen, zugfreien Ort (z. B. Backofen auf 50°C) gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Boden und Rand einer Springform (26 cm) buttern. Zuckerrübensirup und 60 g Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen. 4 EL Zucker und den Zimt mischen. Wenn der Teig ca. 1 Stunde gegangen ist, noch einmal kurz durchkneten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick zu einem Rechteck von 35 x 30 cm ausrollen. Die Butter-Sirupmischung auf die Teigplatte pinseln, dabei am Rand ca. 1 cm freilassen. Den Zimtzucker gleichmäßig über dem Buttersirup verteilen.

Den Teig gleichmäßig und fest aufrollen (wie einen Strudelteig oder eine Biskuitrolle). Mit einem scharfen Messer Scheiben von 3 - 4 cm Dicke abschneiden. Dicht an dicht nebeneinander in die Form legen. Noch einmal 30 Minuten abgedeckt mit dem feuchten Küchentuch gehen lassen.

Die Zimtrollen im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 165°C) ca. 30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Den Kuchen 10 Minuten ruhen lassen, bevor er aus der Form genommen wird.

Dann 2 EL Milch und den Puderzucker verrühren. Den Kuchen mit der Glasur bestreichen. Zum Servieren keine Tortenstücke schneiden, sondern die Zimtrollen mit einem Messer voneinander trennen.

Man kann den Zuckerrübensirup auch durch Ahornsirup ersetzen, das gibt dem Ganzen noch mal ein ganz besonderes Aroma. Da Ahornsirup allerdings nicht so dickflüssig ist wie Zuckerrübensirup, muss man den Ahornsirup noch einmal ein paar Minuten einkochen und reduzieren. Ich mag die Variante sehr gern.