Geflügel
Hauptspeise
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gans anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 19.11.2004



Zutaten

für
800 g Gänsefleisch (Gänsebrust), ohne Knochen
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Paprikapulver
2 Dose/n Marone(n) (à 425 g)
800 g Kartoffel(n)
3 Äpfel
200 g Schalotte(n)
2 Zweig/e Rosmarin
250 ml Apfelsaft
250 ml Fond (Gänsefond, ersatzweise Geflügelbrühe)
100 ml Wein (Glühwein)
3 EL Nutella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Gänsebrust mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und in einen Bräter legen. Backofen vorheizen (Elektro- und Erdgasbackofen: 200 Grad/Stufe 4, Umluft 180 Grad), Gänsebrust ca. 60 Minuten braten, zwischendurch mit entstehendem Bratensaft begießen.
Kartoffeln waschen, Äpfel schälen, Schalotten abziehen, alles in Achtel schneiden und mit Maronen und Rosmarin nach der Hälfte der Garzeit um die Gänsebrust verteilen. Gänsebrust und Gemüse auf einer Platte anrichten und warm stellen.
Bratenfond entfetten. Apfelsaft, Fond und Glühwein angießen. Sauce mit Nutella, Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paincat

Sehr lecker, aber ich habe nur einen Teelöffel Nutella verwendet 😉 Und nächstes Mal werde ich die Gans länger, dafür bei niedrigerer Temperatur braten und erst zum Schluss aufzudrehen. So bleibt das Fleisch zart

11.11.2017 22:24
Antworten
kiara2003

Hallo, danke für das tolle Rezept, habe es heute zubereitet und alle waren begeistert. Das einzige was ich geändert habe war anstelle von 3 EL Nutella habe ich nur 1 1/2 genommen und das nächste mal werde ich nur 2 Zweige Rosmarin verwenden. Aber wirkich , es ist echt 5 Sterne wert. Super. Herzlichen Dank.

03.02.2013 20:18
Antworten
dezembermädel

ich habe gestern das rezept ausprobiert, meine gäste und ich waren begeistert! das mit dem nutella klingt zwar erstmal seltsam, gibt aber einen ganz besonderen kick. ich habe allerdings nur einen EL genommen und nicht drei. gruß bine

23.11.2008 16:20
Antworten
Eicki

Hallo, ich muß gestehen, ich habe einige Änderungen vorgenommen, auf Schalotten, Glühwein, Apfelsaft und Nutella verzichtet, dafür kurz vor Beendigung der Garzeit gerebelten Thymian statt Rosmarin über die Kartoffel, Maroni - Apfelmischung gestreut und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Kombination Maronen, Äpfel und Kartoffeln ist sehr zu empfehlen. LG Eicki

13.01.2008 20:29
Antworten
loebi

hey guys, wirklich mutig, wird aber auf jeden fall mal ausprobiert! hoert sich nach nem klasse gericht an !!! LG Loebi

22.12.2006 13:18
Antworten
cbloch

Bin neu hier und habe die Gans noch nicht im Rohr, finde aber, daß die Zubereitungszeit (unten), je nach Portionenzahl geändert werden sollte, sorry, und danke fürs Rezept

22.11.2006 22:47
Antworten
mopedela

Gaaaans mutig! But why not? LG MopedEla

12.12.2005 13:49
Antworten
huco173

Hallo genau so kenne ich das Rezept auch. Hab gestern erst gedacht das ich das mal wieder machen muss!!! Past aber besser im Herbst, da schmeck es mir besser als jetzt im Sommer. L G Huco

05.07.2005 01:18
Antworten
NIKE2046

probier dann ist das gans anders im ernst!

19.06.2005 23:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

NUTELLA??? IM ERNST???

13.01.2005 15:32
Antworten