Prophetenkuchen


Rezept speichern  Speichern

auch Hugelkuchen genannt

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.11.2004 436 kcal



Zutaten

für
6 Eigelb
1 EL Zucker
9 EL Öl
6 EL Mehl
7 EL Wodka, (Korn) 40 %
Butter, zum Bestreichen
Puderzucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
436
Eiweiß
6,78 g
Fett
30,51 g
Kohlenhydr.
19,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Bei dem Mehl eventuell 1 El. mehr nehmen, der Teig muss zerrig sein.
Alle Zutaten verrühren und auf ein gefettetes Blech streichen und ca. 20 Minuten bei 180° backen. Nach dem Backen sofort mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben, sofort in Stücke schneiden.
Der Kuchen heißt deshalb Hugelkuchen, weil er im Ofen anfängt, zu hugeln, das sieht sehr lustig aus.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich hatte den Kuchen bei 240 Grad für 12 Minuten. Ob er so richtig gelungen ist weiß ich nicht, keine Ahnung, wie die Konsistenz eigentlich sein muss. Bei mir war es zwischen Pfannkuchen und ... :-). Meine Tochter jedenfalls kann davon nicht genug bekommen, ich finde, der Teig schmeckt sehr starkt nach Eiern. Gut, sind ja genug drin. Jedenfalls vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

08.11.2018 19:02
Antworten
Kochmütze80

Sehr einfach und schnell gemacht. Hat auch „gehugelt“ Leider nicht unser Geschmack 😏

25.09.2018 21:44
Antworten
zombiekotze

Meine Oma macht es mit Stroh 80. ich glaub es fehlt auch etwas Backpulver. Ganz wichtig ist, den Ofen so heiss wie möglich vorheizten und dann etwas die Hitze reduzieren. Klappt auch bei geübten nicht immer mit den Hügeln 😉 schmeckt trotzdem gut

24.09.2018 10:51
Antworten
leikra

Kenne den noch aus meiner Kindheit. Bei meinen Omas gab es immer mal wieder. Ich hab' ihn geliebt! Jetzt sitze ich im tiefsten NRW und hier gibt's den nicht, noch kennt ihn irgendwer. Umso mehr freue ich mich, endlich ein Rezept gefunden zu haben. Auch gleich ausprobiert.

06.10.2016 20:20
Antworten
Timundrobin

Der Kuchen heißt auch Thüringer Platz. Soweit ich mich an den Prophetenkuchen meiner Tante erinnern kann, wird der aber mit Rum gebacken und ein Wasserglas voll kam da mindestens rein. Durch den hochprozentigen Alkohol entstehen die Blasen. Warum der Prophetenkuchen heißt weiß ich leider auch nicht.

26.03.2016 14:20
Antworten
Diana22091975

Hallo, ich benötige Hilfe.... mein Huglkuchen bekommt nur kleine Hügel ,was mache ich falsch???

19.12.2004 17:00
Antworten
Diana22091975

Hallo.... ich suche schon ewig nach diesen Rezept, meine Oma hat ihn oft gebacken . Kann sich aber nicht mehr an das komplette Rezept erinnern. Hab ihn schon oft probiert nach Ihren Angaben - aber er hatte weder Hugl noch hat er geschmeckt. :o( Probiere das Rezept gleich aus...und wenn es wird gibt es auch ein Foto! LG Diana ICH WÜNSCHE FROHE WEIHNACHTEN!!!

17.12.2004 13:09
Antworten
monpticha

Schöne Erklärung :-D Dieses Rezept stand letztes Jahr schon im Forum, ich glaube vom gleichen Verfasser. Ist ein einfacher und leckerer Kuchen, der mir nach diesem Rezept gut gelungen ist. Muss ihn mal wieder backen.

27.11.2004 15:27
Antworten
spatz-nbg

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg bzw. Hugel kommen. gruß Spatz

20.11.2004 14:09
Antworten
Oldie1

Aber warum heißt er dann "Prophetenkuchen"??? Grüßle, Oldie

19.11.2004 15:34
Antworten