Französische Rhabarbertarte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 06.06.2014 4667 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
50 g Mandel(n), gemahlene
100 g Puderzucker
125 g Butter, kalte
1 Vanilleschote(n)
1 Ei(er)

Für den Belag:

700 g Rhabarber
5 Ei(er)
200 g Quark
200 g Schmand
100 g Speisestärke
130 g Zucker
etwas Margarine, zum Bestreichen der Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4667
Eiweiß
112,52 g
Fett
248,00 g
Kohlenhydr.
486,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Teig Mehl, Mandeln, Puderzucker, Butter, Vanillemark und Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 1 Std. kalt stellen.

Für den Belag den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend Eier, Quark, Schmand, Stärke und Zucker verrühren. Teig zwischen Folie ausrollen und den Boden und Rand einer gefetteten Tarteform (ca. 28 Durchmesser) damit auslegen. Rhabarber und Creme mischen, auf dem Boden verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 3, Umluft: 160 Grad) 45 - 50 Min. goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katzendame

Vielen lieben Dank . Das freut mich sehr dass der Kuchen geschmeckt hat.

22.07.2021 15:08
Antworten
Marigeaux

Wir finden diesen Kuchen total lecker und erfrischend. Allerdings schmeckt er abgekühlt noch besser als frisch aus dem Ofen. Bei uns ist das ein 5 Sterne- Kuchen für entspannte Samstage!:-)

17.07.2021 23:06
Antworten