Spongebobs Krabbenburger

Spongebobs Krabbenburger

Rezept speichern  Speichern

meine Variation des Krabbenburgers aus der Spongebob-Serie

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.05.2014



Zutaten

für
1 EL Zwiebel(n), fein gehackt
1 EL Knollensellerie, fein gehackt
etwas Öl
150 g Surimi, in Würfel geschnitten
150 g Nordseekrabben, küchenfertig
1 TL Thymian, frisch
2 EL Mayonnaise
6 EL Paniermehl
2 Ei(er)
1 EL Dijonsenf
Salz und Pfeffer
Zitronensaft

Außerdem:

10 g Algen (braune Meeralgen - Arame)
Wasser, kochendes
4 Brötchen (Sesam-Burgerbrötchen)
4 Blätter Salat (Kopfsalat) gewaschen
2 Tomate(n), in Scheiben geschnitten
8 Scheibe/n Schmelzkäse
4 Gewürzgurke(n), in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten

Für die Sauce:

2 EL Ketchup
2 EL Dijonsenf
2 EL Mayonnaise
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln und den Sellerie in einer Pfanne leicht anrösten und erkalten lassen. Mit den allen Zutaten bis zum Dijonsenf in eine Küchenmaschine geben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Etwa 1 Minute zu einem homogenen Frikadellenteig vermixen. Die Fleischmasse noch einmal mit den Händen durchkneten und 4 gleichgroße, runde, flache Frikadellen formen.

Die braunen Meeralgen in etwas Wasser aufkochen und zehn Minuten quellen lassen. Dann abseihen und das Einweichwasser wegschütten. Die Meeralgen in feine Streifen schneiden.

Die Krabbenburger in einer Pfanne mit etwas Öl auf beiden Seiten goldbraun braten und anschließend für 10 Min. in den auf 200°C vorgeheizten Backofen geben.

Die Schnittstelle der Burgerbrötchen leicht toasten. Jeweils eine Krabbenfrikadelle auf eine Unterseite legen und ein Salatblatt darauf geben. Jeweils mit ein paar Algen garnieren. Dann zuerst mit ein paar Tomatenscheiben und je zwei Käsescheiben belegen. Nun mit Gewürzgurkenscheiben und Zwiebelringen belegen.

Ketchup, Senf und Mayonnaise zu einer Soße vermengen. Auf die Schnittstelle des Brötchendeckels die Soße geben und auf den Burger setzen.

Tipp: Die Burger schmecken auch vom Grill, dann aber 100 g Krabbenfleisch durch Rinderhack ersetzen, sonst wird's zu trocken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

GEIL!!!!!!!!!!!!!!!11 Direkt nachkochen echt Episch sehr sehr lecker!!!!!!!

23.02.2015 08:46
Antworten