Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.05.2014
gespeichert: 37 (0)*
gedruckt: 525 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2009
4.157 Beiträge (ø1,15/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Sauerampfer
400 g Spinat, frisch
1 Bund Suppengrün
50 g Pilze, getrocknet
Zwiebel(n), gehackt
2 EL Butter
1 EL Mehl
3 EL Grieß
  Salz und Pfeffer
Ei(er), hartgekocht
  saure Sahne

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die getrockneten Pilze eine halbe Stunde einweichen. Anschließend eine Viertelstunde im Einweichwasser weichkochen und abgießen. Das Pilzwasser aufheben.
Die Pilze in Stücke schneiden, mit der gehackten Zwiebel in der Hälfte der Butter anbraten. Mit dem Mehl bestreuen, kurz weiterbraten und mit dem Pilzwasser ablöschen.

Während die Pilze einweichen, kann man das Suppengrün klein schneiden, mit der restlichen Butter anbraten, mit anderthalb Liter Wasser aufgießen und zwanzig Minuten garkochen.
Den Grieß einrieseln lassen. Mit dem Stabmixer fein pürieren.

Den Spinat und den Sauerampfer waschen und die Stiele abschneiden. Die Blätter in die Gemüsebrühe geben und kurz aufkochen. Mit dem Stabmixer nochmals, diesmal aber nur grob, pürieren. Es können noch Blattstücke erkennbar sein. Die Pilze zusammen mit der Pilzbrühe zugeben und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit einem Klecks saurer Sahne und je zwei Scheiben hartgekochtem Ei servieren.

Die Suppe schmeckt auch kalt sehr gut.