Braten
Fisch
Hauptspeise
Saucen
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs auf Rieslingrahm

Lachsfilet auf der Haut gebraten mit einer feinen Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 01.06.2014



Zutaten

für

Für den Fisch:

700 g Lachsfilet(s) mit Haut
2 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
1 Flasche Worcestersauce
etwas Petersilie, frisch oder getrocknet
etwas Olivenöl
evtl. Kurkuma

Für die Sauce:

500 ml Gemüsebrühe, heiße
200 ml Sahne
150 ml Weißwein (Riesling)
40 g Butter
40 g Mehl
½ Zitrone(n), den Saft davon
1 kleine Zwiebel(n)
1 kl. Bund Dill
etwas Salz und Pfeffer
evtl. Mehl oder Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 50 Minuten
Den Lachs waschen und trocken tupfen. Das Filet in etwa 5 cm breite Streifen schneiden. Auf die Hautseite legen und mit den Gewürzen und dem gepressten Knoblauch einreiben. Nun mit Worcestersoße beträufeln, sodass der Fisch gut bedeckt und eingelegt ist. Den so marinierten Fisch ca. 6 Stunden ziehen lassen (geht auch über Nacht).

Zum Braten Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Fisch nur mit der Hautseite etwa 2 – 3 min anbraten. Den Fisch aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform setzen. Etwas von der Sauce hinzugeben, sodass der Boden der Form, aber nicht der Fisch bedeckt ist.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze auf der vorletzten Schiene von unten fertig garen. Das dauert etwa 10 min.

Die Zwiebel fein würfeln. Die Gemüsebrühe mit Sahne und dem Weißwein vermischen. Die Butter im Topf schmelzen und die Zwiebeln darin glasig werden lassen. Mithilfe des Mehls eine helle Mehlschwitze herstellen. Mit der Brühemischung ablöschen und gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Ist die Soße zu flüssig, mit Mehl oder hellem Soßenbinder eindicken. Etwas kochen lassen. Den Dill klein schneiden und zur Soße geben.

Fisch und Soße gemeinsam servieren. Dazu passen Reis und Mandelbrokkoli.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Taucher999

Sehr lecker, die gesamte Marinade mit in die Pfanne geben, sonst gibt es für die Auflaufform zu wenig Sauce und der Lachs klebt an der Auflaufform

14.01.2019 18:45
Antworten