Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.06.2014
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 160 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.03.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Rapsöl
Zwiebel(n), fein gehackt
500 g Spargel, grüner
500 g Blätterteig
150 g Käse (Hirten- oder Feta-Käse oder Mozzarellaminis)
200 g Quark
1 EL Senf
1 Pck. Kochschinken (Hinterschinken)
 evtl. Salz (Fleur de Sel)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Von den Grünspargeln das untere Drittel schälen und die Enden ggf. etwas abschneiden. Die Zwiebel fein hacken oder wer's mag, in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und den Spargel mit den Zwiebeln zusammen ein paar Minuten anschwitzen.

Den Quark mit dem Senf in einer Schüssel gut verrühren. Den Blätterteig ca. 6 mm dick zu einem Rechteck auswallen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den Senfquark auf den Blätterteigboden streichen, darauf achten, dass ein Rand von ca. 1 – 2 cm entsteht. Die Schinkenscheiben gleichmäßig darauf verteilen. Das Gemüse darüber legen und zum Schluss den Hirtenkäse darüber bröseln. Das Ganze nach Geschmack pfeffern.

Ca. 20 Min. auf der untersten Schiene des auf 220°C vorgeheizten Ofen backen. Wer's würzig mag, kann noch etwas Fleur de Sel darüber streuen. Für eine kalorienärmere Variante kann man auch Mürbe- oder Quarkblätterteig verwenden.

Dazu passt hervorragend Blattsalat mit Bärlauchstreifen an Himbeerdressing.

Tipp: Statt Hirtenkäse oder Feta-Käse kann man auch Minimozzarellas verwenden.