Glutenfreie Baguette-Brote


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr lecker mit Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.05.2014



Zutaten

für
500 g Mehl, hell glutenfreie Mischung
1 Würfel Hefe
300 ml Milch
50 g Margarine
1 Ei(er)
1 TL Zucker
1 TL Salz
50 g Speckwürfel, mager, oder 100 g geriebenen Käse
6 TL Bärlauchpaste oder Tomaten, Oliven, Feta-Käse
50 ml Olivenöl
1 EL Kräutersalz, italienisches, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Milch erwärmen und die Hefe mit dem Zucker darin auflösen.
Die Hefemilch mit Butter, Ei und Salz zum Mehl geben und alles gut kneten lassen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Den Teig aus der Schüssel nehmen und einmal durchkneten. Etwas Mehl zufügen damit er nicht mehr so klebt. Den Teig jetzt halbieren und jede Hälfte zu einem Oval auseinander drücken, ein kleines bisschen Mehl darunter hilft, dass der Teig nicht kleben bleibt.
Jetzt nach Belieben belegen, zum Beispiel mit geriebenem Käse oder Speckwürfelchen. Sehr lecker ist es auch, wenn man eines der Brote mit Bärlauchpaste bestreicht. Dabei aber darauf achten, dass ein Rand ohne Paste bleibt, da sonst alles rausquillt.
Wer es mag kann auch eine Mischung aus Tomate, Olive und Fetakäse darauf streuen. Dabei die Tomate häuten, vierteln und entkernen, dann mit Küchenkrepp gut trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Statt Oliven kann man auch einfach Speckwürfelchen nehmen und das Ganze dann mischen und auf das Oval geben.

Wenn die Füllung drauf ist, einfach vorsichtig aufrollen und mit der Nahtstelle auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Jetzt vorsichtig noch etwas in die Länge ziehen. Die Brote abdecken und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Dann bei der Käsefüllung das Brot mit verquirltem Ei bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen, jetzt noch mehrmals einschneiden. Das Bärlauch- und das Tomatenbrot mit dem Öl bestreichen und dann einschneiden. Das Speckbrot auch einschneiden.

In den auf 200 Grad Umluft vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen.

Die Teigmenge reicht für 2 Baguettebrote

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GoodTasteMike

Hallo, ich habe die Baguettes/ Brote mittlerweile locker 15 mal gemacht. Das Rezept ist super und mit 30-40g mehr Mehl als beschrieben klappt es auch jedes Mal und klebt überhaupt nicht. Bin sehr zufrieden, vielen Dank für das Rezept.

16.04.2022 18:41
Antworten
aliceblau

Bei mir ließ sich alles prima verarbeiten. Ich habe kein ei drauf verstrichen, nur Reibekäse. Daher sind die Baguettes recht hell. Ich hoffe, sie schmecken, sind für heute Abend Silvester.

31.12.2021 15:11
Antworten
helianea

Bei mir pappte der Teig so extrem, dass man gar nix raus machen konnte und es war ebenfalls für die Tonne. Ich backe sehr viel, aber hier ging gar nichts. Trotz mehr Mehl ließ sich hier nichts machen... sehr schade!

31.12.2021 11:58
Antworten
silkekle26

3 Brote habe ich nun versucht. Alle 3 für die Tonne. die Küche riecht richtig lecker . Das ist aber auch alles . Alle 3 gingen nicht auf. Schade schade schade

10.08.2021 18:43
Antworten
dt05

Hallo, könnte man auch anstatt Milch eine pflanzliche Alternative nehmen? Z.B. Mandelmich?

23.07.2021 18:13
Antworten
Bilebib

Hallo Anita, Die Baguette-Brote waren SUPER die leckersten bisher. Einfach GENIAL. Leider habe ich mich bei der Sterne-Vergabe vertippt es sollten 5* Sterne sein und die Sonntagsbrötchen werden auch bald gebacken. DANKE LG Bibi

12.01.2015 21:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bibi, Es freut mich immer wenn die Rezepte gut gelingen, denn gerade bei der glutenfreien backerei habe ich schon einige Niederlagen hin nehmen müssen. Die Geschmäcker sind zwar sehr unterschiedlich, aber das ist ja bei allen Sachen so, und nicht das Problem. Aber wenn man denkt alles richtig gemacht zu haben, und das Brot kommt hart wie Stein, oder total klitschig aus dem Ofen, da verlässt einem irgendwann der Mut. Mich hat der Mut bis jetzt noch nie verlassen, so lange ich hier meine Erfolge teilen kann. vielen herzlichen Dank für die freundlichen Worte, LG Anita

12.01.2015 21:41
Antworten
Bilebib

Hallo Omaskröte, Ich liebe deine Rezepte. Die sind nur weiterzuempfehlen was ich auch gerne gemacht habe DANKE und weiter so

12.01.2015 20:52
Antworten
sweet-maja

Hallo, der Teig lies sich wunderbar verarbeiten, geklebt hat da gar nix. Lg. Maja

11.07.2014 19:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Maja, danke fürs ausprobieren und die Sterne. Der Teig ist wirklich super und läßt sich toll formen, ich bin auch immer begeistert. LG Anita

13.07.2014 18:27
Antworten