Vegetarische Gemüsepfanne


Rezept speichern  Speichern

Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.05.2014



Zutaten

für
200 g Frischkäse (Kirsch/Paprika-)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
1 Tomate(n)
1 Zucchini
3 Karotte(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
100 g Zuckerschote(n), je nach Geschmack
2 EL Kräuter, italienische, TK
3 EL Tomatenmark
6 Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
250 ml Gemüsebrühe, evtl. weniger
Kräutersalz
Pfeffer
200 g Feta-Käse, wer es mag
n. B. Reis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Reis in gewünschter Menge nach Packungsanleitung kochen, so dass er gleichzeitig mit der Gemüsepfanne gar ist.

Tomaten, Zucchini, Karotten, Zuckerschoten waschen und in Würfel schneiden, Zuckerschoten in dickere Streifen. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Getrocknete Tomaten klein schneiden.

Etwas von dem Öl der Tomaten in einer Pfanne warm werden lassen, darin dann Zwiebeln, Knoblauch und gehackte getrocknete Tomaten kurz anbraten. Tomatenmark dazugeben, mit ein klein wenig Gemüsebrühe ablöschen, den Frischkäse dazugebe und auflösen lassen. Da die Karotten am längsten brauchen, diese jetzt hinzufügen. Wem es noch zu trocken ist, der kann noch mehr Brühe hinzugeben. 5 min köcheln lassen und dann die Zuckerschoten und die Zucchini dazugeben.
Mit den Kräutern, dem Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Kurz bevor das Gemüse in der Pfanne gar ist, die Tomaten und die Frühlingszwiebeln hinzugeben, damit diese nur erwärmt werden und nicht zerkochen.

Feta in Würfel schneiden und den Reis mit dem Gemüse und dem Feta servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gekawe

Jetzt hab ich doch zwei Rezepte verwechselt! Reis hätte es sein sollen, Nudeln sind es geworden. Das Rezept mit den Udon Nudeln wird ausprobiert sowie ich sie bekommen habe.

22.03.2019 17:55
Antworten
Gekawe

Die Kombination der Gemüse und Gewürze hat mich sehr angesprochen und vom Ergebnis waren alle - auch die Nichtvegetarier - sehr angetan. Die Udon Nudeln hab ich nicht bekommen und stattdessen Bandnudeln genommen. Hab zwar keinen Vergleich, aber besser können die auch nicht schmecken. Mit dem Gemüse kann man sicher auch flexibel auf das häusliche Angebot oder die Vorlieben der Esser reagieren. 5 Sterne! Foto folgt!

22.03.2019 17:49
Antworten