Biskuit-Rolle im Giraffen-Look


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Biskuitrolle mit Quark-Sahne-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.05.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Eiweiß
75 g Zucker
90 g Butter
4 Eigelb
30 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
½ Zitrone(n), (unbehandelt)
30 g Mehl
30 g Speisestärke

Für die Füllung:

250 g Quark
1 Becher Schlagsahne
2 Vanillezucker
1 Pck. Agartine oder Gelatine (gemahlen)
Obst, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 42 Minuten
Ein Backblech mit Backpapier auskleiden und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Eiweiß mit 75 g Zucker zu Eischnee schlagen. Butter schmelzen. Eigelb mit 30 g Zucker, Vanillezucker und dem Saft einer halben Zitrone schaumig rühren. 3 Löffel des Eischnees unterheben. Mehl und Speisestärke sieben und zur Eigelbmasse geben. Nun die Butter hinzufügen und alles verrühren. Zuletzt den restlichen Eischnee unterheben. Etwa ein Viertel des Teiges in einen Spritzbeutel geben und ein giraffenförmiges Muster auf dem Backblech verteilen. Der Teig wird nun 2 min. kurz angebacken, so dass der Teig nicht mehr flüssig ist und sich mit dem braunen Teig dann nicht vermischt.

In den restlichen Teig 1,5 EL Kakaopulver geben und verrühren. Der braune Teig wird nun auf das Backblech gegeben. Da der helle Teig etwas angebacken wurde, vermischen sich beide Farben nicht. Nun den Teig 8-10 min. backen (Stäbchenprobe). Dann aus dem Herd nehmen und abkühlen lassen.

Quark in eine Schüssel geben und mit dem Vanillezucker verrühren. Schlagsahne schlagen. Agartine bzw. Gelatine nach Packungsanweisung herstellen und diese vom Herd nehmen. 2 EL des Quarks in die Gelatine geben. Nun kann die Gelatinemasse in die Schüssel mit dem restlichen Quark gegeben werden. Jetzt kann Obst (z.B. Mandarinen oder Himbeeren) in die Masse gerührt werden. Zuletzt wird die Schlagsahne vorsichtig untergehoben, dabei muss die Quarkmasse aber schon etwas abgekühlt sein, da sonst die Sahne wieder schmilzt.

Den abgekühlten Teig vom Backpapier lösen und auf ein sauberes Geschirrtuch legen (der nur schokoladige Teig muss nach oben liegen, da beim einrollen ja das Giraffenmuster zum Vorschein kommen soll, welches also unten sein muss). Die Creme auf dem Biskuit verteilen und dabei den Rand frei lassen, da sich die Masse beim Zusammenrollen noch verteilt. Den Teig nun mit Hilfe des Geschirrtuches mit etwas Druck vorsichtig zusammenrollen und mindestens 4 Stunden kühl stellen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinuberlin

Habe die Rolle für den Kindergeburtstag meiner Tochter gebacken. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob ich das mit dem Muster so hinbekomme oder ob der Teig zu flüssig wird (wie andere Kommentatoren schrieben), weil ich wirklich kein Backprofi bin. Aber alle Sorge war unbegründet: Ich habe mich ganz genau an das Repept gehalten und es hat perfekt funktioniert. In die Füllung kamen bei uns kleingeschnittene Erdbeeren. Meine Tochter und ihre Geburtstagsgäste waren begeistert - von der Optik und dem Geschmack! Danke für dieses tolle Rezept!

06.02.2017 20:54
Antworten
die_alex91

Um das Giraffenmuster mit dem Spritzbeutel ohne Probleme hinzubekommen, war der Teig viiieeel zu flüssig, eine Katastrophe. Ich weiß nicht, wie man mit genau diesem Rezept eine Giraffenrolle hinbekommen soll. Nachdem ich etwas mehr Mehl hinzu gegeben habe, war es immer noch zu flüssig, also hab ich den Teig einfach so aufs Blech und gebacken, aber heraus kam dann eine äußerst komische Konsistenz, mit der ich unmöglich eine Biskuitrolle machen kann. Die Füllung werd ich jetzt trotzdem noch auf den neu gebackenen Biskuitteig (von einem anderen Rezept) streichen. Giraffenmuster-Biskuitrolle werd ich wohl so schnell nicht noch einmal probieren und das obwohl ich schon viel schwierigere Sachen gebacken habe.

26.06.2015 13:11
Antworten
moosmutzel311

Deine Bisquitrolle ist wirklich sehr schön geworden.

15.07.2014 16:47
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe diese Biskuit-Rolle nach deiner tollen Anleitung gebacken. Hat wirklich super geklappt. In die Quarkcreme habe ich ein paar TK-Johannisbeeren gegeben und noch etwas Zucker, da die Beeren sehr sauer waren. Die Biskuit-Rolle werde ich beim nächsten Mal mal mit meinem Lieblings-Biskuitteig ausprobieren. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

10.06.2014 22:25
Antworten