Camping
Fleisch
Low Carb
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Studentenküche
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Einfache Hackfleischsoße à la Bolognese - nur viel einfacher und weniger Zutaten

ganz einfach gekocht .... für "Kochdummies"

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.05.2014 493 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind
3 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Tube/n Tomatenmark
1 ½ TL Salz
1 TL Pfeffer
2 EL Sojasauce
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte / Vegeta
3 EL Zucker
3 EL Olivenöl
2 EL Kräuter, italienische, gerebelt

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
26,47 g
Fett
34,13 g
Kohlenhydr.
20,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch ein wenig flach drücken - beiseitestellen.
Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen zum Vorwärmen. Die Zwiebeln pellen und in Würfel schneiden und so wie sie fertig werden, in die Pfanne geben.

Das Öl in die Pfanne geben, umrühren und auf die Zwiebeln das flache Fleisch legen.
Den Knoblauch pellen und in feine Blättchen oder Würfel schneiden und auf das Fleisch geben.

Auf einen Teller das Tomatenmark drücken, den Zucker dazu geben, das Vegeta, die Kräuter, das Salz, den Pfeffer, eben alle Gewürze, darauf geben und 1 L Wasser bereitstellen.

Nun den Herd hochschalten auf volle Leistung und in der Pfanne vorsichtig das Fleisch in Stücke teilen und umdrehen. Immer schön langsam, damit es nicht so viel Saft zieht. Nach jedem Drehen eine Weile warten. Nach einigen Minuten das Fleisch immer kleiner teilen und darauf achten, dass dabei die Zwiebeln nicht zu dunkel werden. Das Fleisch immer weiter und kleiner zerteilen.

Wenn das Fleisch krümelig und an manchen Stellen braun ist, es auf eine Seite schieben und auf der freien Seite der Pfanne das Tomatenmark und den Zucker anrösten. Die Gewürze auf das Fleisch geben. Nach ein paar Minuten alles mischen und gut unterrühren. Das Tomatenmark soll dabei ein wenig angeröstet werden.

Vorsichtig mit dem Waser ablöschen und einrühren. Den Herd fast ganz runterschalten und die Soße noch ein wenig vor sich hin simmern lassen - je länger, desto besser wird sie, auch aufgewärmt ist sie superlecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miss_Don-H-

Juhu, habe die Bolognese heute gemacht ist echt lecker... Da der Liter Wasser zu viel war, habe ich noch mehr Tomatenmark, etwas Zucker ran gemacht sowie mit Mehl angedickt und Tomaten hab ich noch mit rein gemacht... 👍👍👍

05.05.2019 17:48
Antworten
Abacusteam

Hi LadyAti79, danke für die Blumen! Freut mich immer wieder, wenn es Leuten geschmeckt hat und ich auch noch eine positive Rückmeldung bekomme. Wenn ich kein Hackfleisch da habe, dann mache ich daraus eine Tomatensoße mit stückigen Tomaten und einem Schuss Sahne - anders aber auch lecker und bei küchigem Fleischnotstand und Einkaufsabneigung eine gute Alternative. lG ad

14.08.2018 10:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Selten solch ein leckeres Gericht gegessen! Ab sofort ist das unser Lieblingsrezept!

13.08.2018 16:41
Antworten
Abacusteam

Hi capncook01 erstmal danke für den Kommentar und ich freue mich, dass es Euch schmeckt. Das mit dem Wasser, das ist so ne Sache. Da ich die Soße gerne lange simmern und damit reduzieren lasse, ist die Menge gut ... aber ehrlich: ich koche mehr aus dem Handgelenk und stelle zwar einen Liter bereit, nehme ihń aber nicht immer - mal hat man zwei- und mal dreifach konzentriertes Tomatenmark und mal suppt das Fleisch und mal nicht ... so schwankt die Wassermenge - aber es ist richtig: ich habe es nicht gut beschrieben und hoffe, dass die "Nachkocher" Deinen Kommentar lesen und weniger nehmen .. zuschütten kann man ja immer noch ... lG ad

24.11.2017 19:20
Antworten
capncook01

Schmeckt echt gut; danke für das Rezept. aber sollten die Gewürze jetzt zu dem Tomatenmark oder erst am Ende in die Pfanne? Auch hatte ich den Eindruck dass 1 Liter Wasser etwas zu viel ist, war am Ende dann etwas wässrig...

24.11.2017 13:07
Antworten
Abacusteam

Nachtrag man kann prima statt mit Wasser mit Roten ablöschen, muss es dann aber noch eine Weile durchkochen, damit dieser nicht so vorschmeckt. Dann ist es aber sehr lecker.

03.10.2017 09:37
Antworten
Abacusteam

Hi Mlleja, vielen liebe Dank .... ad

15.08.2017 12:01
Antworten
mileja

lecker habe heute die Sauce gemacht und muss sagen, sehr lecker und schnell gemacht

14.08.2017 13:30
Antworten
Abacusteam

Danke, dass Du einen Kommentar geschrieben hast. ... und es freut mich, dass Dir meine schnele Bolo geschmeckt hat. lg ad

12.12.2016 18:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Stimmt, sie ist einfach aber auch lecker. lG bianca

12.12.2016 15:56
Antworten