Fingerfood
Nudeln
Party
Pasta
Resteverwertung
Snack
Vorspeise
gekocht
kalt
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Muschelnudeln, kalt serviert, verschiedene Varianten

kalt, fürs Büffet, als Snack, Abendessen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 06.05.2014



Zutaten

für
1 Paket Nudeln (große Muschelnudeln)
Salzwasser
n. B. Blattsalat (z. B. Kopf- oder Eichblattsalat)

Für die Füllung: (Füllung 1)

1 Kugel Mozzarella
3 Tomate(n)
n. B. Basilikum
3 Stange/n Frühlingszwiebel(n), das Weiße davon
n. B. Balsamico
n. B. Olivenöl

Für die Füllung: (Füllung 2)

1 Avocado(s), reif
etwas Zitronensaft
1 EL Tzatziki (gehäufter EL)

Für die Füllung: (Füllung 3)

2 Dose Thunfisch im eigenen Saft
4 EL Salatcreme
1 Pck. Kräuter, italienische (TK)
3 EL Balsamico
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Füllung: (Füllung 4)

1 kl. Dose/n Kidneybohnen, gut abgetropft
100 g Hackfleisch vom Rind
3 Lauchzwiebel(n), in Ringe geschnitten
40 g Oliven, grüne, halbiert
2 m.-große Tomate(n), gewürfelt
2 Limette(n) oder Zitrone, den Saft davon
1 EL Ahornsirup
2 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Salz und Pfeffer aus der Mühle
n. B. Oliven
n. B. Kapernäpfel
n. B. Kirschtomate(n)
n. B. Parmesan, frisch gerieben
n. B. Kräuter, frische nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Salat waschen und trocken schleudern oder tupfen. Eine Platte damit auslegen. Die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen, gut abschrecken und nebeneinander auf einem sauberen Tuch trocknen lassen.

Für Füllung 1 die Tomaten und den Mozzarella in kleine Würfel, den weißen Teil der Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Basilikumblätter zupfen und alles gut mischen. Kurz vor dem Anrichten mit etwas Balsamico, Öl und Salz und Pfeffer verrühren.

Für Füllung 2 die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. In einer Schüssel Avocado und Zitronensaft mit der Gabel zu einem feinen Mus verdrücken, das Tzatziki unterrühren und mit Salz abschmecken.

Tipp: Legt man den Avocadostein in die Masse und deckt sie gut ab, läuft die Guacamole nicht so schnell grau an, bis sie verwendet wird.

Für Füllung 3 den Thunfisch abgießen, zerpflücken und mit der Gabel zerdrücken. Alle Zutaten dazugeben und gut mit der Gabel vermischen und dabei zerkleinern. Abschmecken.

Für Füllung 4 das Hackfleisch krümelig und braun braten. Aus Limetten- oder Zitronensaft, Ahornsirup, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Soße rühren. Die übrigen Zutaten gut verrühren, die Soße unterziehen.

Die Muschelnudeln füllen und auf dem Salatbett anrichten. Nach Belieben mit frischen Kräutern und/oder Parmesan bestreuen und Oliven, Kapernäpfeln, Kirschtomaten usw. zwischen den Nudeln verteilen.

Die Füllungen lassen sich gut vorbereiten, die Nudeln vorkochen, das Anrichten kurz vor dem Servieren geht schnell. Macht sich gut auf einem Büffet oder als Snack. Der eigenen Fantasie hinsichtlich der Füllungen sind keine Grenzen gesetzt, z. B. ist auch ein Spargelsalat gut geeignet.

Die Mengen sind nur Anhaltspunkte, ebenso die Zubereitungszeit. Entscheidet man sich für nur 1 Füllung, braucht man natürlich sehr viel weniger Vorbereitungszeit, als bei der Zubereitung von mehreren verschiedenen Füllungen.

Wie viel von der Füllung gebraucht wird, hängt von der Anzahl der letztendlich verwendeten Muschelnudeln ab und davon, wie viele verschiedene Füllungen man anbieten möchte. Die Muscheln sollen nicht randvoll gefüllt werden, damit man sie noch gut handhaben kann und nichts rausläuft, wenn man sie auf der Platte liegen hat oder auf den eigenen Teller hebt.

Reste der Füllungen könne prima auf Cracker oder Weißbrot gestrichen werden oder in Schälchen als Dips oder Salat dazugestellt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.