Erdnuss-Karamell-Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Snickers-Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 30.05.2014 8319 kcal



Zutaten

für
6 Eigelb
150 g Zucker
250 g Margarine
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl
6 Eiweiß
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
250 g Butter, weiche
2 Dose/n Kondensmilch, gezuckerte, (Milchmädchen)
200 g Erdnüsse, ungesalzen
50 g Kuvertüre, Vollmilch-

Nährwerte pro Portion

kcal
8319
Eiweiß
165,53 g
Fett
581,16 g
Kohlenhydr.
614,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Am Vortag (geht auch schon früher) muss man die zwei Dosen Milchmädchen kochen und so den Karamell herstellen. Einfach die ungeöffneten Dosen 2 Stunden in Wasser kochen (Dosen müssen mit Wasser bedeckt sein!). Alternativ kann man auch in russischen Kaufhäusern fertig gekochtes Karamell kaufen.

Für den Teig die Eigelbe mit 150g Zucker schaumig schlagen und anschließend die Margarine, das Mehl und das Backpulver unterrühren. In drei Teile teilen und jeweils in eine 26er Springform (Boden mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Nun die 6 Eiweiße steif schlagen und nach und nach 150g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Ebenfalls in drei Teile teilen und auf je einen Teig streichen und verteilen. Bei 140°C (Heißluft) ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für die Creme 250 g weiche Butter cremig schlagen und die karamellisierte Kondensmilch unterrühren. Nun den ersten Tortenboden mit einem Teil der Karamellcreme bestreichen und einige klein gehackte Erdnüsse darauf verteilen. Nun den zweiten Tortenboden auflegen und ebenfalls mit Creme und Erdnüssen versehen. Zum Abschluss den dritten Boden auflegen und mit der restlichen Creme bestreichen. Mit Erdnüssen und geschmolzener Kuvertüre verzieren und kühl stellen.

Da diese Torte sehr süß ist, kann man den Zuckeranteil beim Teig auch etwas reduzieren. Ich habe aber hier das Originalrezept einer lieben Bekannten niedergeschrieben und mich daher an die Mengenangaben gehalten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gingerlie

Ich backe diesen Kuchen nun schon das zweite Jahr in Folge, weil meine Familie sich so dringend einen Snickerskuchen gewünscht haben und dieser geschmacklich für mich am nahsten kamen. Der Kuchen ist sehr mächtig aber furchtbar lecker und zuckersüß, Zuckerkrankheit Ahoi - alle am Tisch staunen immer wie viele Stücke von dem Kuchen trotzdem weggehen. Ich verwende von Milchmädchen die Dosen und bin zweimal damit richtig gefahren, natürlich noch eine Runde in den Kühlschrank oder bei kälteren Tagen auf den Balkon. volle 5 Punkte und dieses Jahr auch mit Bildchen. Danke für das tolle Rezept.

16.06.2018 09:27
Antworten
Vanilla58

Hallo Schokoluder, vielen Dank für die schnelle Antwort und danke auch für den Tipp mit dem Schnellkochtopf. Ich werde es ausprobieren. Dachte ich versuche es das nächste Mal mit nur einer Dose Karamell, wird dann nicht so süß und sicher auch fester. Werde über das Resultat berichten.....:-)

03.11.2014 07:16
Antworten
schokoluder

Hallo Vanilla58, danke fürs Probieren des Rezeptes. Ich kann mir leider nicht erklären, warum deine Creme nicht fest geworden ist. Eigentlich besteht diese doch nur aus Butter und Karamell. Ich habe aber festgestellt, dass das fertige Karamell nicht ganz so fest ist, wie das selbst hergestellte. Die Creme wird aber nie ganz so fest, wie eine richtige Buttercreme (Die Konsitenz ist in etwas wie die von Nutella) Schöne Blümchen wie mit geschlagener Sahne kann man damit nicht spritzen. Habe aber schon beide Sorten probiert. Mittlerweile mache ich das Karamell in einem Schnellkochtopf (dauert ca. 30 Minuten). Das mit der Süße habe ich ja schon im Rezept erwähnt. Mir persönlich war das Original auch zu süß.

02.11.2014 21:12
Antworten
Vanilla58

Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert. Leider ist mir die Creme nicht fest geworden. Sie lief praktisch komplett aus der Torte heraus. Habe mich genau an das Rezept gehalten, bis auf die Kondensmilch. Habe aus einem russischen Markt fertiges Karamell in Dosen gekauft. Inhalt je 307 ml. Kann es evtl. daran liegen???? Der Geschmack der Torte war aber trotzdem sensationell. Werde nur bei nächsten Mal weniger Zucker verwenden, ist schon seeeehr süß. Würde mich über Rückmeldungen freuen.....

02.11.2014 15:45
Antworten