Rohkost-Zucchini-Cannelloni mit Cashew-Kürbiskern-Creme


Rezept speichern  Speichern

mit Möhrengrün-Melonen-Sauce auf Apfelscheiben

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.05.2014



Zutaten

für
1 Zucchini, gerade gewachsen
1 großer Apfel, säuerlich
50 g Cashewnüsse
30 g Kürbiskerne
1 TL Meerrettich
1 TL, gestr. Salz
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz
1 Prise(n) Piment, gemahlen
1 Handvoll Blätter (Möhrengrün)
4 EL Honigmelone(n), gewürfelt
2 EL Dicksaft (Agaven-)
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Cashew-Kürbiskern-Creme:
Cashewkerne und Kürbiskerne 2 Stunden in Wasser einweichen. Dann mit einem geringen Teil des Einweichwassers und dem Meerrettich mit dem Stabmixer verrühren, sodass eine breiige, nicht zu flüssige Masse daraus wird. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.

Die Zucchini waschen und quer halbieren, dann der Länge nach in sehr feine Scheiben schneiden, am besten mit einem Gemüsehobel. Die Scheiben müssen sehr fein sein, damit man sie rollen kann. Die Zucchinischeiben mit der Cashew-Kürbiskern-Creme bestreichen und dann aufrollen und auf den Tellern anrichten.

Den Apfel ungeschält ebenfalls in sehr feine Scheiben schneiden, auch hier am besten mit einem Gemüsehobel. Die Apfelscheiben halbieren und auf dem Teller anrichten.

Möhrengrün-Melonen-Sauce:
Das Möhrengrün waschen und sehr fein schneiden oder hacken. Etwa 4 EL Honigmelonen-Würfel, das Möhrengrün, etwas Wasser und 2 EL Agavendicksaft mit einem Stabmixer verrühren. Die Sauce darf ruhig flüssiger sein. Die Sauce über die Cannelloni und über die Apfelscheiben geben. Zur Dekoration kann man etwas Möhrengrün verwenden.

Als Vorspeise reicht die angegebene Menge für 6-8 Personen.

Tipp:
Wer die Zucchini nicht rollen kann, weil die Scheiben zu dick geworden sind, kann die mit der Cashew-Kürbiskern-Creme bestrichene Zucchinischeiben wie bei einer Lasagne aufeinander legen. Dann ist es eben eine Rohkost-Zucchini-Lasagne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pilzfrau

Die Sauce habe ich wegen Mangel an Möhrengrün abgewandelt und stattdessen nur frisch gepresste Orange mit Agavendicksaft vermischt. Meine Gäste und ich waren begeistert von diesem tollen Gericht. Die Mischung von Meerrettich und der Süße der Sauce ist fantastisch. Ich habe übrigens die Zucchinischeiben vorher in dieser Sauce eingelegt. Das ist übrigens generell ein Tipp, denn dann werden die Zucchinischeiben/Zucchinistreifen weicher und selbst wenn sie etwas dicker geraten sind kann man sie dann besser rollen. Viele Grüße Pilzfrau

05.06.2019 00:34
Antworten
binis

Hallo vanilleline, Danke Danke Danke :-) :-) :-) Das "gelingsicher" freut mich besonders!!!!! Viele Grüße binis

15.08.2017 22:52
Antworten
vanilleline

Habe schon fast alle Rohkost Rezepte von dir gemacht - alles gelingsicher und total lecker kombiniert. Ich bewerte eigentlich immer, bloß fürs Kommentieren bin ich meistens zu faul 😚

13.08.2017 10:01
Antworten
binis

Hallo, ich möchte an dieser Stelle berichten, dass eine Nachbarin neulich dieses Rezept nachgemacht hat. Sie hatte allerdings Probleme mit dem Rollen der Zucchinischeiben (sie waren ihr aber auch ziemlich dick geraten und dann wird das natürlich sehr schwierig bis fast unmöglich). Ich habe ihr empfohlen, dass sie die Scheiben kurz in kochendes Wasser gibt und dann abkühlen lässt. So hat es wunderbar funktioniert und ist vielleicht ein Tipp fürs Nachmachen. Viele Grüße binis

09.08.2015 22:13
Antworten
binis

:-) DANKE

09.08.2015 22:14
Antworten
Tommie2013

Hallo, dieses Rezept ist genial. Ich kann gar nicht verstehen, dass es hier noch keine Bewertung dafür gibt. Es grüßt Tommie

09.08.2015 18:13
Antworten