Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Überbacken
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Paprika mit Quinoa

mit frischem Ingwer, Knoblauch und Koriander

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 21.05.2014 487 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Paprikaschote(n)
200 g Quinoa
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Becher Crème fraîche
3 Zehe/n Knoblauch
4 Scheibe/n Ingwerwurzel, dünne
1 Bund Koriandergrün
Salz und Pfeffer
Chilipulver
40 g Butter
50 g Käse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
487
Eiweiß
12,60 g
Fett
29,34 g
Kohlenhydr.
43,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Paprika der Länge nach halbieren, säubern und in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. In einem weiteren Topf die mit heißem Wasser abgespülte Quinoa ca 15 Minuten in doppelter Menge Salzwasser kochen.

Die klein gewürfelten Zwiebeln in Butter goldbraun anbraten. Den klein geschnittenen Ingwer, den gepressten Knoblauch, drei Viertel des gehackten Korianders und die Crème fraîche zu den Zwiebeln geben. Alles gut mit der gegarten Quinoa vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.
Die abgetropften Paprikahälften füllen, mit Käse bestreuen und auf einem Backblech ca 15 Minuten auf mittlerer Schiene bei 180 Grad backen. Den restlichen gehackten Koriander über die Paprikaschoten streuen.

Tipp:
Die Restwärme des Backofens nutze ich, um darin Baguettescheiben mit Knoblauch und Käse zu überbacken, die ich als Beilage dazu serviere.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niar1977

5 Sterne wert, sehr lecker. Ich habe noch gewürfelten Ziegen.camembert unter den Quinoa gemischt und mit Ras el Hanout gewürzt. Es muss nicht immer Fleisch sein! Danke für dieses Rezept!

19.03.2020 18:33
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Gutes Rezept. Ich habe allerdings viel Quinoa übrig. Ich denke man sollte zu dem Gericht noch nen Salat machen. Nur die gefüllten Paprika, schmecken zu fad.

01.01.2020 14:29
Antworten
alexawi27

Sehr tolles Rezept. Habe es mit zwei Portionen allerdings abgewandelt und nicht einen 1/2 Becher Schmand sondern einen ganzen Becher verwendet. So wurde die Masse nicht zu trocken. Und nur mit Salz, Pfeffer, Chili, TK Petersilie und getrocknetem Bärlauch abgeschmeckt. Schmeckt wunderbar und ganz und gar nicht fad.

13.03.2019 14:55
Antworten
Caro-Achatz

Bei mir hat nur der Koriander gefehlt. Fand es aber sehr lasch vom Geschmack her und irgendwie langweilig...

23.01.2019 19:54
Antworten
puddingfee77

Sehr schmackhaft.... Habe das erste mal in meinem Leben vegetarisch gekocht, mit deinem Rezept und es hat meinen Kindern und mir sehr gut geschmeckt. Ich hätte beim Würzen etwas mutiger sein können. Aber meine erste Erfahrung mit Quinoa und Vegetarisch haben mir gut gefallen. Meine 12 Jährige war besonders begeistert und wünscht sich sowas jetzt öfters

25.09.2017 20:13
Antworten
SmartandtastY

Hallo, ich habe das erste mal mit Quinoa gekocht. Leider kann ich meine Männer nicht von der Veggi- Variante überzeugen aber ich habe Hackfleisch mit Quinoa als Fülle verwendet. Auch einen Quinoa Salat gab es dazu den ich hier aus der CK- Datenbank habe. Es ist super lecker und gesund. Danke, SmartandtastY

14.01.2016 11:10
Antworten
natur_liebhaberin

Hallo!!! Ich hatte noch einen Rest Quinoa vom Vortage übrig und hatte den Chefkoch befragt, was man damit machen könne. Chefkoch hat mir dein Rezept ausgeworfen- zufällig hatte ich auch noch drei Paprika im Kühlschrank und Koriandergrün eingefroren (gibt es so selten auf dem Land einzukaufen, deswegen!) Habe also die Paprika ca 10 min im Dünsteinsatz gedünstet und währenddessen den Quinoa nach Deinen Ideen zubereitet. D.h. Zwiebeln in Butter angebraten, Knobi, Ingwer und Koriander und noch TK-Bärlauch, statt Creme fraiche gab es Schmand, und dann geriebenen Parmesan und klein gehackten Schafkäse dazu. Die Mischung habe ich dann direkt in die gedünsteten Paprikahälften eingefüllt, ohne die Paprika noch mal extra in den Backofen zu stellen. War auch gut und Lecker! Jetzt frage ich mich natürlich wie es dann schmeckt, wenn es nochmal 15 min im Backofen überbacken wird??? Wird der Geschmack der Ofen-Paprika den Aufwand und die Zeit des zusätzlichen Überbackens im Backofen so übertreffen??? Du siehst, es wird nächste Woche nochmal dein Gericht geben! Überbacken! Vielen Dank für die Idee!

05.06.2015 00:47
Antworten
Farn2014

Hallo vonAnisbisZwiebel, sind auch nach 4 Monaten begeisterte Fans deines Gerichts und konnte meinen Augen nicht trauen als ich sah, dass es nur noch mit 3,5 Sternen bewertet ist. Dieses Essen ist 5 Sterne wert! Mit frischem Koriander, ein wenig Zitronenensaft und auf dem Teller mit einem leicht angemachten Feldsalat nicht nur optisch ein absolutes Highlight sondern auch für alle Fitnessfans ein absolutes Muss. Ist bei uns mittlerweile fester Bestandteil unseres Speiseplans und hat es zu meinen Leibspeisen geschafft! Einfach nur großartig!

15.02.2015 19:47
Antworten
vonAnisbisZwiebel

Hallo Farn, schön das es dir geschmeckt hat... Probier es das nächste mal einfach noch mal mit Koriander ... da kommt noch mehr Frische und Geschmack an das Gericht... LG Ich

11.11.2014 09:42
Antworten
Farn2014

Habe zum ersten Mal Quinoa zubereitet. Koriandergrün hab ich leider nirgends bekommen, aber auch ohne war das Gericht sehr lecker und gehaltvoll.2 Paprikahälften pro Person reichen vollkommen aus. Mehr haben wir jedenfalls nicht essen können. Wird es bei uns jetzt häufiger geben. Daumen hoch für dieses tolle Essen!!!

26.10.2014 18:39
Antworten