Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Italien
Europa
Vegetarisch
Pizza
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Sizilianische Sfincione

für 4 kleine Pizzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.05.2014 3257 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
30 g Hefe
¼ Milch, lauwarm
1 Ei(er)
½ TL Salz
1 kg Tomate(n)
2 Zwiebel(n)
1 TL Salz
4 EL Olivenöl
1 TL Oregano, getrocknet
200 g Käse (Hartkäse), gerieben
20 Oliven, schwarz

Nährwerte pro Portion

kcal
3257
Eiweiß
125,26 g
Fett
120,14 g
Kohlenhydr.
405,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Mehl sieben. Hefe in der Milch auflösen und mit dem Ei, Salz und dem Mehl zu einem lockeren Teig schlagen. Den Hefeteig 40 min gehen lassen.

Die Tomaten überbrühen, häuten und in Stücke schneiden (es könnten auch zu viele Tomaten sein). Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und mit 2 EL Öl zu den Tomaten geben und verrühren.

Den Backofen vorheizen auf 200°C.

Den Hefeteig in 4 Teile aufteilen und zu Fladen formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wichtig ist, eine Vertiefung in den Fladen zu machen.
Nun die Tomatenmischung in die Fladen geben, evt. etwas hineindrücken, bedenke: Der Teig wird im Ofen stark aufgehen.
Die Oliven halbieren, entsteinen und mit dem Käse und dem Oregano auf den Fladen verteilen. Die restlichen 2 EL Öl über die Fladen geben.

Die Fladen 25-30 min auf der zweiten Schiene von unten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wasserkocher45

Sehr lecker, habe allerdings die Sfincione bestimmt 40 Minuten im Ofen gehabt.

14.05.2020 18:55
Antworten
phalaenopsis82

Dieses Rezept ist schnell gemacht und es schmeckt sehr authentisch. Wir haben noch Sardellen daraufgelegt und es war köstlich. Besonders die Pizzaiola hat es mir angetan. Ich hätte niemals gedacht, dass das Geheimnis aus drei simplen Zutaten besteht! Es klappt auch vorzüglich mit gehackten Tomaten aus der Dose. Vielen Dank für das tolle Rezept!

29.10.2016 11:57
Antworten