Bärlauchpesto


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 21.05.2014 4370 kcal



Zutaten

für
200 g Bärlauch
200 g Parmesan
150 g Cashewnüsse
300 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4370
Eiweiß
94,69 g
Fett
432,37 g
Kohlenhydr.
39,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Bärlauch waschen und gut abtropfen lassen und anschließend grob hacken. Den Parmesan grob schneiden. Bärlauch, Parmesan und Cashewkerne in die Küchenmaschine füllen und Olivenöl dazu gießen. Alles zu einer homogenen Paste zerhacken. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Es sollte sich oben auf dem Pesto etwas Öl absetzen, zur Not dann noch etwas Öl nachgießen. Nicht mit dem Öl geizen, denn es konserviert.

Es passen nicht alle Zutaten mit einem Mal in die Maschine? Dann in Etappen zubereiten und in eine große Schüssel umfüllen.
Die Zutaten ergeben ca. 4 Gläser a 200 g.

Das Pesto schmeckt nicht nur gut zu Pasta sondern auch sehr gut zu Spargel, der ja zur gleichen Zeit Saison hat. Auch im Quark schmeckt es gut zu Pellkartoffeln.

Tipp:
Der Pürierstab eignet sich nicht so gut dazu wie eine Küchenmaschine mit Hackmesser.
Anstelle des Parmesan kann man auch Pecorino und Manchego verwenden. Beides schon getestet und für gut befunden.
Sparen Sie sich die teuren Pinienkerne. Der Bärlauch hat so einen intensiven knoblauchartige Eigengeschmack, da kommen die Pinienkerne geschmacklich gar nicht zur Geltung. Ich verwende gerne Cashewkerne, da diese eine milde Süße beisteuern.
Ich bereite immer größere Mengen zu und bevorrate mich für das ganze Jahr. Dazu friere ich das Pesto einfach in kleinen Portionen ein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfee2013

Sehr lecker. Ich liebe Bärlauch . Bild habe ich hochgeladen. LG von der Kochfee

17.04.2019 20:13
Antworten
monhe

ich kann mich den anderen nur anschließen: tolles Rezept. Danke

28.04.2017 19:47
Antworten
caipiri

Ein sehr leckeres Pesto. Ich habe Mandeln genommen, was auch sehr gut schmeckt. Das Pesto ist eine ganze Weile haltbar, wenn die Gläser geschlossen sind. Ansonsten sollte immer eine kleine Schicht Öl drüber gegeben werden. Mein Pesto ist schon vom Mai und noch einwandfrei. LG

19.07.2015 23:47
Antworten
Nanu178

Superschnelles Rezept! Schmeckt genial, passt auch zu Gnocchis hervorragend. Vielen Dank!

19.04.2015 20:49
Antworten
abra

Das Bärlauchpesto gab es bei uns zu Spaghetti und es hat uns allen super gut geschmeckt. Die Cashewnüsse eignen sich sehr gut dazu. Danke für dieses Rezept, das sicher noch oft auf den Tisch kommen wird.

19.04.2015 00:09
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ruckzuck gemacht und ratzfatz aufgefuttert. Nächstes Mal mache ich auch gleich mehr machen und das portionsweise einfrieren. Besten Dank für das tolle Rezept!! 5*

17.04.2015 15:15
Antworten
Calorine78

Das freut mich. War letzte Woche auch wieder im Wald und habe Bärlauch geerntet, um den Vorrats fürs kommende Jahr zu produzieren.

12.04.2015 22:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe gestern das Bärlauchpesto gemacht und muss sagen, es schmeckt superlecker! Vielen Dank für das tolle Rezept! Von mir 5 Sterne ;)

10.04.2015 13:09
Antworten