Zutaten

500 g Mehl
1 EL Salz
200 ml Milch
2 EL Öl
1 Würfel Hefe
Ei(er)
Tomate(n)
Paprikaschote(n)
Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Paprikamark
2 EL Tomatenmark
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Milch in einer Tasse in der Mikrowelle erwärmen. Dann die frische Hefe darin auflösen. Am besten löst sie sich auf, wenn man sie zwischen durch immer mal wieder umrührt. Das Mehl in eine tiefe Schüssel geben und mit der Faust eine Delle in den Mehlhaufen drücken. Darein dann Ei, Salz und Öl füllen. Nun mit der Hand oder mit einem Handrührgerät mit Knethaken die Zutaten vermengen. Dabei schluckweise das Hefe-Milch-Gemisch untermengen bis man einen homogenen Teig hat. Wenn der Teig zu feucht ist, nach und nach noch etwas Mehl einarbeiten. Sollte der Teig zu trocken sein, einfach etwas warmes Wasser zugeben und einarbeiten. Den Teig nun in der Schüssel mit einem Küchentuch bedecken und 30 Min. ruhen lassen (bei Zimmertemperatur).

Für den Belag das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Anschließend Zwiebel, Tomaten, Paprika und Knoblauch fein hacken und zu dem Hackfleisch zugeben. Tomaten und Paprikamark zugeben. Jetzt am besten mit der Hand die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse vermengen. Das Hackfleisch nun mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Paprikapulver abschmecken. Ich verwende am liebsten Rinderhack aber andere Fleischsorten sind natürlich auch möglich.

Backofen auf 200 C° vorheizen.
Nun den Hefeteig zu handgroßen Kugeln formen und dann oval mit einem Oklava oder einem Nudelholz ausrollen. Ca 0,5 cm dick. Dann 2 EL Hackfleischmasse auf den Teig aufgetragen und dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen. Danach die Ränder einschlagen und die Spitzen auf beiden Seiten leicht an drücken. Sodass die Teigteilchen eine schiffsähnliche Form erhalten. Diesen Vorgang wiederholen, bis Teig- und Hackfleischmasse aufgebraucht sind. Anschließend die Teigteilchen mit einer Milch-Eier-Masse bestreichen. Anschließend die Teilchen auf ein Blech mit Backpapier setzen und für 10 Min. in den bereits vorgeheizten Backofen schieben, bis sie goldbraun sind. Anschließend servieren oder abdecken, um sie vorm Austrocknen zu schützen, am besten mit Alufolie.

Pide kann man warm und kalt genießen. Es passt gut zu einem frischen Bauernsalat mit Fetakäse. Versucht es am besten selbst.