Vegetarisch
Schnell
einfach
Vegan
Frühling
Basisrezepte
Resteverwertung
Vollwert
gekocht
Haltbarmachen
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Spargel-Fond

Basisrezept, z.B. als Grundlage für Suppen, Saucen oder Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.04.2014 195 kcal



Zutaten

für
½ kg Spargel, weißer, gewaschen, davon die Schalen und holzigen Enden ODER:
1 kg Spargel, grüner, gewaschen, davon die holzigen Enden
500 ml Wasser
etwas Meersalz

Nährwerte pro Portion

kcal
195
Eiweiß
20,55 g
Fett
1,65 g
Kohlenhydr.
21,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die holzige Enden des Spargels klein schneiden und (bei Verwendung von weißem Spargel) zusammen mit den Schalen und dem Wasser (kalt) in einen Topf geben und leicht salzen (ca. 1/2 TL, je nach Geschmack). Alles einmal kurz aufkochen lassen und auf kleiner Flamme ca. 20 min köcheln lassen. Den Fond durch ein Sieb abgießen und die Spargelreste gut ausdrücken.

Die angegebenen Mengen ergeben ca. 400 ml Spargel-Fond.

Der so entstandene Spargel-Fond kann entweder sofort weiterverwendet werden oder zur späteren Verwendung heiß in Gläser gefüllt oder auch eingekocht werden. Man kann den Fond aber auch sehr gut einfrieren.

Der Spargel-Fond eignet sich z.B. als Basis für Spargelsuppen, Saucen oder für ein Spargelrisotto.

Man kann auch die Reste von weißem und grünem Spargel auch sehr gut mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo DolcheVita, vielen Dank für Nachkochen und das schöne Foto! Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. Lg gloryous

17.06.2017 18:00
Antworten
DolceVita4456

Ich hatte 900 g Spargel und habe dann aus den Spargelschalen und 600 ml Wasser den Fond gekocht. Den Spargelfond habe ich für ein Spargelrisotto verwendet. Der Spargelgeschmack wurde dadurch noch intensiver. Eine gute Resteverwertung! LG DolceVita

15.06.2017 09:57
Antworten
Ms-Cooky1

Bei mir kommt noch Zucker dazu. Daraus gibt es dann eine Spargelcremesuppe. Danke

23.05.2016 21:19
Antworten
fitdurchfitline

Hallo, so ist bei mir in der Spargelzeit jede Grundlage einer Spargelsuppe! aber auf die geniale Idee den Fonds zu konservieren bin ich bisher noch nicht gekommen - danke dafuer! fitte Gruesse aus Hamburg, Doris

28.09.2015 22:52
Antworten
gloryous

Hallo liebe Kathi! Vielen Dank fürs AUprobieren und Deine Rückmeldung! Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. Lg, gloryous

09.02.2015 11:23
Antworten
GourmetKathi

Tolle Idee, so kann man aus den Resten auch noch was machen! Ich habe das heuer im Frühjahr probiert und jetzt erst den ersten Fond gekostet für eine Fischterrine, schmeckt toll! GLG Kathi

08.02.2015 20:09
Antworten
GourmetKathi

Tolle Idee, so kann man aus den Resten auch noch was machen! Ich habe das heuer im Frühjahr probiert und jetzt erst den ersten Fond gekostet für eine Fischterrine, schmeckt toll! GLG Kathi

08.02.2015 20:09
Antworten