Schneller Tassenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.04.2014 4575 kcal



Zutaten

für
3 Tasse Mehl
2 Tasse Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Mineralwasser, (mit Sprudel)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
4575
Eiweiß
62,46 g
Fett
207,38 g
Kohlenhydr.
610,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Eine Tasse hat bei mir 200 ml Inhalt.

Alle Zutaten nacheinander mit einem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten.
Wenn man lange rührt, geht der Kuchen sehr stark auf, also eine etwas größere Form nehmen.
Ich habe eine 26cm Form genommen.

Bei ca. 190 - 200 Grad 50 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Back_Queen

Ich habe den Kuchen heut zum 2.x gemacht. Der von gestern war ratz-fatz alle und alle fanden es toll. Habe noch 1 reife Banane reingequetscht und nur 1/2 Tasse Selters mit 1/2 Multisaft und etwas geschmolze Schokolade. Hab heut beim 2. Kuchen die Schokolade weg gelassen, dafür am Ende Heidelbeeren untergehoben. Denke der kommt auch gut an. Allerdings musste ich den Kuchen mit Alufolie abdecken, da er sonst sehr, sehr dunkel geworden wäre und innen noch matschig war. Er war am Ende 1,5 Stunden im Ofen.

23.07.2022 12:54
Antworten
OdinthePony

Ich habe den Kuchen im Urlaub für meine Tochter zum Geburtstag gebacken. Das Abmessen mit der Tasse war für mich ideal, weil es im Ferienhaus keine Waage gab. Die Zubereitung war super einfach und der Kuchen hat uns allen super lecker geschmeckt.

02.09.2021 14:24
Antworten
Kugelblitzichen

Hab 2 Äpfel kleingeschnitten dazu gegeben, etwas Zimt und Zucker drauf, sooooo lecker. Danke für das "schnelle" Rezept.

08.08.2021 16:09
Antworten
u-bratwurst

Was soll man zu dem Rezept sagen, geling- sicher, einfach, schnell, super. Hat mehrere Namen, z.B. Selter(s)kuchen. Backen wir schon seit 40 Jahren und immer gern, aber in einer Gugelhupfform. Das Verhältnis 3-2-1 ist wichtig. Und 3-4 Eier. Bratwurst.

02.06.2020 21:55
Antworten
Wacholderbeerchen

Das Rezept ist einfach super. Ich benutze es mittlerweile als Basis für alle Rührkuchen: als Schokokuchen, als Zitronenkuchen, als Marmorkuchen und als Nusskuchen (1 Tasse Mehl durch 1 Packung gemahlene Nüsse ersetzen). Es klappt prima und geht schnell. Ich backe den Kuchen 1 Stunde.

17.04.2020 20:05
Antworten
Cicos

Hallo , das Rezept ist echt klasse 😉 auch wirklich einfach. Doch leider ist mein Kuchen innen teigig geworden , ich weiß nicht wo mein Fehler liegt ? Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und den Teig fast eine halbe Stunde gerührt. Er war auch fast schon eine Stunde im Backofen und ist richtig aufgegangen. .?? Vielleicht hat jemand ein Tipp wo der Fehler liegt Grüße und danke 😀

05.11.2014 15:34
Antworten
Bilquist

Zu lange rühren ist nicht gut dadurch wird die Stärke im Mehl aktiv und verkleistert

12.09.2022 16:10
Antworten
Demagu

Hallo Gerade hab ich den Kuchen vor 10 Minuten in den Ofen geschoben. Er kommt schon super hoch und der Teig schmeckte auch schon sehr lecker. Vielen Dank für das schnelle Rezept LG Demagu

01.09.2014 12:27
Antworten
Murmel28

Ich liebe dieses Rezept, damit können meine Jungs( 5 und 3 Jahre) fast alleine backen. Da wir Zitronen lieben gebe ich immer noch den Saft von 2 Zitronen dazu.Lecker!!!!! LG Melanie

01.08.2014 11:27
Antworten
midajah

Hallo, es freut mich sehr das Ihnen das Rezept gefällt ;) Vielen herzlichen dank für die super Bewertung :) Liebe Grüsse, midajah

01.08.2014 17:17
Antworten