Gebackenes Kotelett mit Parmesan und saurer Sahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.04.2014



Zutaten

für
2 Kotelett(s)
150 g Parmesan, gerieben
200 g saure Sahne
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Koteletts von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Paprikapulver bestäuben. Beide in eine Auflaufform geben, die nicht zu groß sein sollte, damit die saure Sahne nicht zu sehr verlaufen kann und beim Backen zu stark trocknet.
Dann die Koteletts dick mit Parmesan bestreuen. Menge des Käses erhöhen, falls die Koteletts sehr groß sind. Die saure Sahne glatt rühren und über die Koteletts gießen, sodass beide komplett damit bedeckt sind. Auch hier die Menge evtl. erhöhen, falls die Koteletts sehr groß sind. Sodann diese Schicht salzen, und kräftig mit Paprikapulver überziehen.

Bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten im Ofen garen. Wenn das Gericht fertig ist, blubbert es stark und die saure Sahne-Decke hat Risse bekommen.

Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Baguette und ein grüner Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cappuhase

Heute gemacht! Auch der Göga fand's lecker. Die Form wurde vorm Einlegen der Koteletts mit ein wenig Olivenöl gefettet. Die Hälfte des Parmesans auf den Koteletts verteilt. Die andere Hälfte unter die saure Sahne gehoben (da ich nur 150g Becher saure Sahne hatte, habe ich mit einem angebrochenen Becher Creme fraiche auf 200g aufgefüllt). Dazu gab's Eisbergsalat. Yummy! Rezept ist gespeichert. Foto wird hochgeladen.

21.06.2020 14:11
Antworten
Goldan77

Hervorragend! Danke für diese tolle Idee. Ich habe noch TK-Rosenkohl mit in die Auflaufform geworfen, so war es ein perfektes Low-Carb-Abendessen für uns.

15.02.2018 19:18
Antworten
Renomaus

Das freut mich!! Klingt zuerst nach einer seltsamen Kombo, aber man muss es mal ausprobieren.

04.11.2017 13:40
Antworten
bettinaluise

Sehr lecker 😃

30.10.2017 08:26
Antworten
Renomaus

Richtig! - Leider durfte mein Hinweis darauf nicht beim Rezept stehen - aber schön, dass es auch so erkannt wurde. Das Rezept wird schon seit vielen Jahren in unserer Familie gemacht. Herr Konsalik sei Dank...

04.11.2017 13:39
Antworten
thorsprovoni

Es muss nicht immer Kaviar sein! Köstlich ;-)

07.10.2017 10:51
Antworten