Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hermann Pudding-Mandarinen-Kuchen

sehr saftiger und lockerer Kuchen aus Hermannteig mit Schmand-Puddingfüllung und Mandarinen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.05.2014 3000 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

190 g Mehl
½ Pck. Trockenhefe
25 g Zucker
65 ml Milch, lauwarme
1 Ei(er)
50 g Butter, zerlassen
70 g Teig (Hermannteig)
Fett für die Form

Für die Füllung:

250 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
90 g Zucker
200 g Schmand
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
½ Pck. Tortenguss

Nährwerte pro Portion

kcal
3000
Eiweiß
49,37 g
Fett
152,45 g
Kohlenhydr.
351,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für den Teig zunächst Mehl, Zucker und Hefe gut vermischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform streichen. Dabei die Masse auf dem Boden, sowie auf etwa die Hälfte des Randes gut verteilen. Die Form abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür zunächst das Puddingpulver mit 6 EL Milch gut vermischen. Die restliche Milch mit dem Zucker unter ständigem Rühren aufkochen. Dann das aufgelöste Puddingpulver hinzufügen und nochmals aufkochen lassen. In einer Schüssel den Pudding und den Schmand rasch verrühren und abkühlen lassen.

Die Mandarinen gut abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Puddingmischung in die Kastenform füllen, die Hälfte der Mandarinen darauf verteilen und etwas in den Pudding drücken.

Bei 175°C Ober-/Unterhitze etwa 35 - 45 Minuten backen, bis der Teig sichtlich aufgeht und etwas Farbe annimmt. Wenn der Teig leicht braun und fest, aber nicht zu kross ist, den Kuchen aus dem Backofen nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen.

Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem Mandarinensaft zubereiten. Danach die restlichen Mandarinen auf den Kuchen verteilen und mit einem Löffel den Guss darüber verteilen. Vor dem Servieren den Guss festwerden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bianca2608

Sehr einfacher und leckerer Kuchen, ich habe eine runde Pie-Form gewählt. Danke für's Rezept

12.03.2019 18:43
Antworten
meister_philipp

Schön, dass es geklappt hat! :)

30.05.2015 15:11
Antworten
musikchormaus

Hallo, ich hab's noch einmal in einer Silikonbackform probiert - da klappt es hervorragend! Danke für das tolle Rezept - dieser Herrmann hat nicht lange gelebt ;-)

26.05.2015 21:12
Antworten
meister_philipp

Hallo musikchormaus! Eigentlich sollter der Teig so zäh sein, dass er "oben" an der Kastenwand kleben bleibt. Ist er denn bei dir währenddessen schon runtergelaufen? LG Philipp

15.05.2015 09:24
Antworten
musikchormaus

Eigentlich ganz gut - nur - wie bekomme ich den zähflüssigen Teig dazu, das er an den Kastenformseiten "oben" bleibt? Geschmackstest steht noch aus - aber alle einzelnen Komponenten waren schon im Rohzustand lecker - was soll da schief gehen ;-)!

14.05.2015 20:28
Antworten