Fusilli mit Ricotta und frischem Babyspinat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.04.2014 729 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln (Fusilli)
Salzwasser
300 g Blattspinat, frischer (Babyspinat)
100 g Tomate(n), getrocknete in Öl
250 g Ricotta
1 Würfel Gemüsebrühe
75 ml Weißwein oder Wasser
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
729
Eiweiß
32,62 g
Fett
17,81 g
Kohlenhydr.
100,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Wasser für die Fusilli zum Kochen bringen. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen, das Öl auffangen und Tomaten in feine Streifen schneiden.

In einem großen Topf das aufgefangene Tomatenöl erwärmen und die Tomatenstreifen bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. Wenn das Wasser kocht, Fusilli zusammen mit 1 EL Salz hineingeben und bissfest kochen.

Den Babyspinat zu den Tomaten in den Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten zusammenfallen lassen. Dabei gelegentlich rühren. Mit 75 ml Weißwein (oder Wasser) ablöschen, den Brühwürfel hinzufügen und kurz aufkochen lassen.

Anschließend den Ricotta unterheben und vom Herd nehmen. Mit 1/2 TL Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die bissfest gekochten Fusilli abgießen und mit der Ricotta-Spinatsoße vermengen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haeffnul

Wir haben Babyspinat und frische Cocktailtomaten verwendet und Ziegenfrischkäse, was prima harmoniert. Danke für die Rezeptidee.

07.03.2022 16:03
Antworten
Garfielda

Da wir nicht so die Fans von getrockneten Tomaten sind, habe ich das Rezept etwas abgewandelt: Ich habe zuerst etwas Zwiebel angebraten und einen Schuss Tomatenmark dazugegeben, dann habe ich den Spinat und frische, geviertelte Cocktailtomaten ergänzt. Den Rest so wie im Rezept beschrieben. Das Ergebnis war sehr, sehr lecker, die Soße schön cremig. Wird es bei uns bestimmt wieder geben, daher vielen Dank für das Rezept! :)

31.05.2021 09:33
Antworten
Petra-Mohr

Danke für das schnelle und sehr lecke Rezept.Habe TK Blattspinat verwendet.

23.04.2020 10:37
Antworten
Lama224

Da ich in Moment abends nur Low-Carb koche, habe ich Erbsen-Nudeln verwendet. Hat super geschmeckt!

02.03.2019 12:37
Antworten
Jalado

wir haben noch geriebenen Parmesan dazu gegeben da wir es etwas würziger mögen ;-)

24.06.2018 21:55
Antworten
MoniDesi

Sehr lecker und schnell zubereitet. Ich habe mit den getrockneten Tomaten noch eine Knoblauchzehe und Champignons angebraten und den Tipp mit dem Chili übernommen.

30.12.2016 14:20
Antworten
Popaja

Super leckeres und vor allem schnelles, unkompliziertes Gericht, das am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt als am ersten. Wir haben noch etwas gemahlene, getrocknete Chili mit rein getan, dadurch bekam das Gerichten noch ein bisschen Pfiff. Danke für's Rezept, das bleibt definitiv in meinem Kochbuch und wird noch häufig gekocht :)

16.04.2016 20:27
Antworten
josycat

so gut und schnell fabriziert. Habe es mehrmals nachgekocht und siehe da, sogar bei den spinathassenden Kindern beliebt. Als Abwandlung zum Ricotta habe ich bereits ein Eck Schmelzkäse, Creme fraiche oder die Reste eines Bärlauchaufstrichs verwendet. Vielen Dank für's Rezept!

18.03.2016 18:07
Antworten