Bewertung
(13) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.04.2014
gespeichert: 308 (0)*
gedruckt: 7.158 (73)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.06.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Lammkeule(n) (ca. 1300 - 1500 g)
2 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin, frisch
Lorbeerblätter
  Salz und Pfeffer
5 EL Olivenöl
750 g Bohnen, grüne, frische
2 EL Gemüsebrühe, instant
 n. B. Wasser
8 m.-große Kartoffel(n)
2 EL Tomatenmark
400 ml Lammfond
1 TL Zucker
Paprikaschote(n)
Karotte(n)
150 ml Schlagsahne oder Cremefine
3 EL Rosmarin, gerebelt

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag 1 Zwiebel und 3 Knoblauchzehen hacken. Die Lammkeule großzügig mit Pfeffer und Salz würzen. Im Olivenöl mit einer der zuvor gehackten Zwiebeln und den Knoblauchzehen sowie den Lorbeerblättern und dem Rosmarinzweig über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Tag den Römertopf wässern, die Bohnen putzen. Paprika und Karotten grob hacken. Die übrige Zwiebel und den restlichen Knoblauch und die vorgenannten Zutaten in den Römertopf geben. Ca. die Hälfte des Lammfonds angießen.

Die Lammkeule kurz aber scharf von allen Seiten in einer Pfanne anbraten. Das Fleisch herausnehmen und in den Römertopf geben, den Bratensatz mit dem restlichen Lammfond ablöschen und das Tomatenmark einrühren.

In einen kleineren Topf durch ein Sieb passieren, aufkochen und reduzieren, dann zunächst beiseite stellen. Die Lammkeule im Römertopf für ca. 1 3/4 Stunden bei 180°C in den nicht vorgeheizten Backofen stellen.

30 Min. vor Ende der Garzeit die Kartoffeln schälen, in dickere Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Rosmarin würzen und die Bohnen in Wasser mit den EL Gemüsebrühe gar kochen.

Wenn das Lamm gar ist, warmstellen und den Sud aus dem Römertopf durch ein Sieb passieren und mit der Sahne in die Soße geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend anrichten und servieren.