Gemüse
Hauptspeise
Backen
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Tarte
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Schnelle Makkaroni-Quiche

mit Blätterteig aus dem Kühlregal

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 159 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.05.2014



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal (275 g)
180 g Erbsen, TK
100 g Kochschinken
200 g Makkaroni (Mini-Makkaroni)
200 g Gouda, gerieben
5 Ei(er)
400 g Schmand
100 ml Cremefine oder andere fettreduzierte Sahne
3 TL Petersilie, TK
Salz und Pfeffer
Muskat
6 Cherrytomate(n)
etwas Fett für die Form
etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Schinken würfeln.

In einer Schüssel die Makkaroni mit Schinken, Erbsen und 100 g Gouda vermischen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und das Blätterteigrechteck zusammenklappen und so lange ausrollen, bis der Teig etwa 35 x 35 cm groß ist.

Eine Springform fetten, den Blätterteig hineinlegen und einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen. Nun kommen die Makkaroni, der Schinken, die Erbsen und der Käse in die Springform auf den Teig.

Die 5 Eier mit Schmand, Sahne, Pfeffer, etwas Salz und etwas Muskatnuss verquirlen und dies über den Springforminhalt gießen. Die Cherrytomaten halbieren und auf die Quiche legen.

Die restlichen 100 g Gouda drüberstreuen und die Quiche auf der untersten Schiene 45 Minuten backen. Nach dem Backen mit der Petersilie bestreuen und etwa 10 Minuten stehen lassen.

Dazu schmeckt auch hervorragend eine schnelle Tomatensoße aus passierten Tomaten, Pfeffer, Gemüsebrühe, italienischen Kräutern und einer Prise Zucker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Staubzuckerbäckerin

Ich habe das Rezept heute gemacht und wir haben es alle gut gefunden. Bisschen der Pep fehlt, weil es nicht besondere Gewürze oder eine intensivere Zutat hat. Für Kinder ein sehr stimmiges Rezept. Erwachsene könnten ja eventuell noch irgendwie Gorgonzola hinzufügen oder eine andere intensive Zutat. Ansonsten hat es uns sehr gut geschmeckt und wir werden das Rezept auch bestimmt wieder mal machen.

16.05.2020 14:10
Antworten
Telamon

Haben die Torte heute gemacht und war sehr sehr lecker 😍 danke für das Rezept

05.05.2020 21:55
Antworten
Natalie183

Hallo an alle. Reichen den 200g Nudeln wirklich für eine Springform? Kommt mir so wenig vor....

31.03.2020 22:36
Antworten
sonnenschein1182

Schmeckt das auch kalt und kann man auch einen anderen Boden statt Blätterteig nehmen? Suche etwas für Buffet was sich gut vorbereiten lässt.

09.10.2019 19:35
Antworten
FeniiX

Danke für das tolle Rezept! :) Habe Dank den ganzen Kommentaren hier kräftiger gewürzt und mich ansonsten komplett an das Rezept gehalten.. und was soll ich sagen.. ein Gedicht! Da ich keine Springform habe, hab ich eine große Auflaufform genommen.

15.09.2019 18:49
Antworten
La_Cuisine_1990

Vielen Dank für die bisherigen positiven Kommentare! Die Idee mit den rohen Schinkenwürfeln klingt sehr lecker und wird bei der nächsten Zubereitung umgesetzt!

15.06.2014 19:50
Antworten
Kalorie1210

Kann ich den Teig wegkassen,, und die nudelmasse so in eine Auflaufform geben .,.,, Für eine Info wäre ich sehr dankbar.

09.01.2019 13:08
Antworten
sommerengel

Das war sehr lecker und meinen Mädels hat es auch gut geschmeckt. Beim nächsten mal würde ich rohe Schinkenwürfel nehmen um es etwas peppiger zu machen. Als Boden haben ich Flammkuchenteig aus dem Kühlregal genommen.

15.06.2014 19:46
Antworten
PeWiZe

War Super lecker. Wird auf alle Fälle wieder gemacht. Wir waren pappsatt :-)

08.06.2014 08:42
Antworten
amek

Sehr, sehr lecker. Schnell gemacht. Macht schön satt. Nächstes Mal mit weniger Erbsen und ein bisschen mehr Schärfe!!! LG amek

08.06.2014 08:10
Antworten