Feijão


Rezept speichern  Speichern

Brasilianischer Bohneneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.04.2014



Zutaten

für
500 g Bohnen, schwarze
300 g Speck, z.B. Gelderländer Bauchspeck
1 Kopf Spitzkohl
1 Lorbeerblatt
1 m.-große Paprikaschote(n)
1 m.-große Tomate(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen waschen und 12 Stunden einweichen. Anschließend im Einweichwasser ohne Salz kochen.

Die Tomate halbieren, die Paprika vierteln, eine Knoblauchzehe durch die Presse drücken und alles zusammen mit dem Lorbeerblatt zu den köchelnden Bohnen geben. Nach kurzer Zeit kann man die Haut von Tomate und Paprika herausfischen.
Mit Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Schwarte vom Speck abtrennen und diesen grob würfeln. Nach einer Stunde die Speckwürfel und die Schwarte mit in den Topf geben und noch eine weitere Stunde köcheln lassen.
Abschmecken und gegebenenfalls etwas salzen.

Den Spitzkohl vom Strunk befreien und grob kleinschneiden. Die zwei weiteren Knoblauchzehen auch durch die Presse drücken und mit Öl und Salz in eine Pfanne geben. Darin den Kohl anschwitzen.

Die Bohnen mit Reis und Spitzkohl als Beilagen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

strippenzieher1964

Hallo ! Ausbaufaehig ! Gruss AK

21.03.2016 08:39
Antworten
Malandrina

Danke für deinen Kommentar. Das Rezept hat eine Bekannte so aus Brasilien mitgebracht. Das mit dem Anbraten werde ich mal ausprobieren. P.S. Ich schäle die Paprika jetzt immer vorher wie einen Apfel, da ich die Schale nicht vertrage.

14.01.2015 21:02
Antworten
xtrafire

Danke für das Rezept. Erinnert mich total an meine Zeit in Brasilien. Sehr gut gefällt mir die Paprika, gibt einen süßen Touch. Der Geschmack vom Feijao wird noch ein bischen intensiver, wenn man die Zwiebel in etwas Öl im Topf anbrät, dann den Knoblauch dazu und das Fleisch. Danach die Bohnen mit dem Wasser.

04.12.2014 22:32
Antworten
Malandrina

Die Zwiebel wird grob zerkleinert und kommt natürlich zusammen mit der Tomate und der Paprika in die Bohnen ;o)

06.05.2014 18:04
Antworten